Laptops sind nicht nur leicht, leistungsstark und mobil, sie ermöglichen es vielen berufstätigen Menschen, Teile ihres Büros und Wissensarchives transportabel zu gestalten. Notebooks sind Teil des modernen Berufslebens, welches durch Flexibilität und Mobilität geprägt ist.

Doch den Geräten wohnen aus ergonomischer Sicht einige Nachteile inne: Die mobilen Rechner weisen keine Trennung von Bildschirm, Tastatur und Maus auf. Somit kann ein Nutzer das Gerät kaum an seine individuellen Bedürfnisse adaptieren. Man sitzt schlecht, agiert im falschen Abstand und verbringt viel Zeit in einer unvorteilhaften Haltung am Laptop.

Warum Laptophalter wichtig sind

Kurzfristig stellt das kein Problem dar. Je mehr ein Nutzer aber in diesem unvorteilhaften Setting verharrt, desto spürbarer werden die Belastungen und gesundheitlichen Folgen. In diesem Kontext ist anzumerken, dass mittlerweile über 25% der europäischen Angestellten regelmäßig mit einem Laptop arbeiten. Das Thema Notebookoptimierung mittels Halter oder Ständer weist somit eine hohe praktische Relevanz auf.

Ein Laptopständer kann in diesem Kontext anteilig helfen, die tägliche Notebookarbeit besser und gesünder zu gestalten. Doch worauf ist beim Vergleich aktueller Angebote genau zu achten? Design und Aussehen markieren sicher bekannte Aspekte, doch die Funktionen entscheiden über den gesundheitlichen Nutzen.

Im Rahmen des Artikels geht es vor allem darum, die wichtigsten Vergleichskriterien darzustellen und zu begründen. Denn abseits von Preis, Farbe und Material des Laptopständers entscheiden seine Einstellmöglichkeiten und Extras über den konkreten Nutzen für den Menschen. Sei es am Arbeitsplatz oder daheim.

Vergleich von Laptopständern – diese Merkmale sind entscheidend

  1. Gewicht & Maße: Ein Notebook wird mobil genutzt, dementsprechend transportabel und leicht sollte auch der Ständer ausfallen, damit immer mitgenommen werden kann. Achten Sie auf ein niedriges Gewicht. Idealerweise wiegen die Helfer nicht viel mehr als 1-2 Kilogramm, manche sogar deutlich weniger. Viele Laptophalter sind zusammenklappbar, ein Vorteil, wenn sie ganz unkompliziert zusammen mit dem mobilen Rechner in der Laptoptasche transportiert werden sollen. Prüfen Sie beim Erwerrechtzeitig, bis zu welcher Größe des Notebooks ein Ständer geeignet ist: Gängige Grenzwerte sind 15, 17 oder 19 Zoll.
  2. Anpassbarkeit der Arbeitshöhe und des Neigungswinkels: Am wichtigsten ist die individuelle Höhenanpassung und die Einstellung des Neigungswinkels. Nur dann lässt sich das Display optimal am Menschenausrichten. Hinweis zu Höhe und Winkel: Die oberste Linie des Bildschirms befindet sich im praktischen Einsatz unterhalb der horizontalen Blicklinie der Augen. Wenn der Kopf leicht nach unten gerichtet ist, sollte der Nutzer oder die Nutzerin den Bildschirm auf dem Laptophalter um etwa 35° nach hinten neigen. Viele Angebote unterscheiden sich bezüglich des Einstellungsspielraums deutlich in ihren Parametern.
  3. Rutschfestigkeit bzw. Standfestigkeit: Je nach Einsatzort kann der Untergrund variieren. Idealerweisen helfen rutschfeste Füße, Noppen, Gummiflächen oder eine allgemein griffige Struktur dabei, dass der Ständer stabil und fest steht. Eine bestmöglich ausbalancierte Konstruktion mit durchdachtem Schwerpunkt erhöht darüber hinausgehend die Standfestigkeit.
  4. Extra Kühlung durch Luftkontakt: Luftrillen sorgen für extra Kühlung und schützen einen aktiven Laptop vor Überhitzung. Je nach Design profitiert das Notebook von der kühlenden Luft – die Lebensdauer des Gerätes nimmt dadurch zu. Hochwertige Offerten werden aus wärmeleitfähigem Material (Aluminium) hergestellt, welches den Wärmeaustausch begünstigt. Diese Ständer bieten hitzeanfälligen Notebooks somit eine bessere Umgebung als die Oberfläche eines Arbeitstisches. Hinweis: Manche Modelle integrieren sogar einen USB-Lüfter.
  5. Design und Stabilität: Um den Laptopständer langfristig einsetzen zu können, sollte dieser stabil ausfallen. Extreme Billigangebote sind in diesem Kontext zu vermeiden. Zudem spielt im professionellen Einsatz der Imageaspekt eine Rolle. Ein hochwertiger Laptop auf einem schäbigen Ständer hinterlässt beim Kunden oder Klienten womöglich einen zwiespältigen Eindruck.
  6. Extras – Kabelmanagement und Ablagefächer: Anspruchsvolle und hochwertige Laptophalter bieten Hilfen beim Kabelmanagement. Sie sparen wertvollen Platz auf dem Schreibtisch ein, indem sie extra Raum für Kabel bereitstellen, was im praktischen Einsatz einen eleganten Eindruck macht. Manche Modell unterstützen die Arbeitsorganisation, indem sie Raum für Dokumente bieten. Ein extra Fach für Notizen, Nachrichten und weiteres analoges Material. Es ist dann stets griffbereit; der Nutzer muss seinen Kopf nicht ständig drehen, um danach zu greifen

Laptophalter: Angebote und Bestseller

Basierend auf der Kenntnis relevanter Funktionen und den Maßen des eigenen Notebooks lässt sich somit aus den aktuellen Angeboten die individuell beste Lösung herausfinden.

1. AmazonBasics Laptopständer, belüftet, verstellbar
  • Belüfteter Laptopständer für verbesserte Kühlung von Laptops zum Vermeiden von Systemabstürzen
  • Ablagefläche aus Metallgeflecht führt Wärme vom Laptop weg
  • Höhenverstellbar für verbesserte Luftzirkulation und bequemeres Betrachten und Schreiben; verstellbare Neigung von 12 bis 35 Grad
  • Kabelführung für bis zu 6 Kabel für einen ordentlicheren Schreibtisch
  • Maße: ca. 33 x 27,9 x 16,5 cm (L x B x H)
ab 13,49 Euro
Bei Amazon kaufen
2. ah Stands SLT001E Laptopständer
  • Laptopständer für alle Laptops (30 cm bis 43 cm)
  • Höhe verstellbar von 17 - 34 cm
  • Ideal für DJs
ab 16,99 Euro
Bei Amazon kaufen
3. AmazonBasics Laptopständer, silberfarben
  • Laptopständer erhöht Laptops um 15,5 cm für verbesserte Ergonomie
  • Der Ständer besteht aus einer einteiligen Metallkonstruktion mit einem sandgestrahlten, silber-eloxierten Finish
  • Kabelmanagement für ordentliche Aufbewahrung der Tastatur- und Mauskabel
  • Vorwärtsneigung für einfacheres Betrachten und bessere Luftzirkulation
ab 15,09 Euro
Bei Amazon kaufen
4. Bestand Verbesserte Alulegierung Cooling Laptop Stand, geeignet für Apple Macbook, alle Notebooks, Silber (Patentiert)
  • Exquisite Verarbeitung und zusätzliche Lüftungslöcher erreichen bessere Wärmeabfuhr.
  • Entspricht dem Prinzip der Ergonomie - Erhöht den Bildschirm auf Ihrer Augenhöhe.
  • Dieser Laptopstand ist aus einem einzigen Stück Aluminium hergestellt worden und ermöglicht Ihnen einen stilvollen und stabilen Arbeitsplatz. Nachdenklich rutschfest Gummipads auf der Unterseite hält den Stand für Standfestigkeit damit verhindert ein Zerkratzen und Verrutschen des Laptop.
  • Kabelmanagementhole lässt Sie alle Kabel einfach organisiert und sparen Sie einen wertvollen Platz auf dem Schreibtisch.
  • Glatt, bequem und umweltfreundlich. Geeignet für Schlafzimmer, Wohnzimmer, Heim und Büro.
ab 39,98 Euro
Bei Amazon kaufen
5. Slabo Notebookhalterung Laptopständer für MacBook / MacBook Air / MacBook Pro / Notebooks "Aluminium" - SILBER
  • VERBESSERTE ERGONOMIE - Der Laptopständer ermöglicht ein komfortables Arbeiten an Ihrem Laptop
  • Die Notebookhalterung besteht aus hochwertigem Aluminium - SCHLICHTES DESIGN - Rutschfeste Gummipads auf der Unterseite sorgen für sicheren Stand, Gummipads auf der Innenkante verhindern ein Zerkratzen und Verrutschen des Notebooks
  • PERFEKTES KABELMANAGEMENT - Für Anschluss der Tastatur- und Mauskabel
  • Erhöht die Luftzirkulation - VERBESSERTE KÜHLUNG
  • KOMPATIBILITÄT - Eignet sich für alle Modelle von MacBook, MacBook Pro, Macbook Air, Powerbook und andere Laptops
ab 49,99 Euro
Bei Amazon kaufen

Lapdesk Vorteile und Nutzen

Nur noch am eigenen Schreibtisch arbeiten? Für nicht wenige Menschen ist diese Zeit vorbei. Die moderne Flexibilität fordern ihren Tribut. Sie sind beruflich viel auf Achse und dementsprechend an mehreren Einsatzorten tätig. Ein Lapdesk stellt in solchen Situationen sicher, dass ein kleiner Teil des Büros stets mit umzieht. Ein wichtiger Teil, denn er sorgt dafür, das der Laptop immer auf der richtigen Höhe ist.

Andere Menschen verwenden längere Heimfahrten (z.B. im Zug) dazu, mit ihrem Notebook zu interagieren. Sei es zum Zeitvertreib in Sozialen Netzwerken, für private Korrespondenzen oder beispielsweise für Mails mit geschäftlichem Hintergrund.

Auch hierfür sind Lapdesks* ideal. Die mobilen Rechner werden auf das jeweilige Modell gestellt. Sie müssen dann nicht auf den Beinen ausbalanciert werden oder auf eine Fläche platziert werden, deren Höhe so gar nicht passt.

Der anpassbare Untersatz für Laptops macht – wie oben dargelegt – vor allem dann Sinn, wenn der kleine Rechner häufig und regelmäßig genutzt wird. Je mehr Zeit privat oder im Rahmen der Arbeit mit dem Gerät stattfindet, desto stärker profitiert ein Nutzer aus ergonomischer Sicht von besseren Abständen und optimierten Winkeln.

Abbildung: schlechte Körperhaltung bei der Arbeit am Laptop

Der Hauptnutzen eines Notebook-Ständers liegt darin, dass solche Körperhaltungen der Vergangenheit angehören. Wer Winkel und Höhe richtig einstellt, muss nicht mehr nach vorne zusammensacken

Hinweis: Einige Hersteller bieten Lapdeks mit einem multifunktionalen Charakter an: Diese kleinen Mehrzweck-Tische bieten viele Möglichkeiten. Sie eignen sich für das Frühstück im Bett, zum Spielen und Malen. Oder eben für die eben beschriebenen professionelle Tätigkeiten. Achten sollte man immer darauf, dass dieser Modelltyp sich zusammenklappen lässt, wenn er beruflich Verwendung finden soll.

Nicht wenige Angebote, die eher für zu Hause gedacht sind, setzen auf wohliges Holz und eine gemütliche Optik. Schon durch ihr Design unterscheiden sich diese Angebote von jenen Offerten, die für Business-Einsätze entworfen worden sind.

Die oben beschriebene extra Kühlung durch Luftschlitze gewährleistet zudem an heißen Tagen den stabilen und zuverlässigen Betrieb der mobilen Rechner. Weniger Abstürze und Überhitzungsschäden bedeuten auch eine längere Lebensdauer – und das ist ein bedeutsamer Vorteil. Hier zahlt sich der ergonomische Lapdesk mittel- und langfristig finanziell aus. Stichwort: Return Of Investment.

Natürlich ist der Komfort bei der Bedienung nicht zu 100% mit einem perfekt eingerichteten Bildschirmarbeitsplatz zu vergleichen. Doch die Verringerung unnötiger Belastungen lohnt sich für die Anwender aus gesundheitlicher Perspektive immer. Bei Notebooks dominiert ergonomischer Pragmatismus und nicht eine idealtypische Perfektion.

✔ Leistung & Produktivität steigt

Abgesehen von den im stressigen Arbeitsalltag oft vernachlässigten gesundheitlichen Aspekten profitiert natürlich die Produktivität. Je besser und gesünder die Arbeitshaltung am optimierten Laptop, desto ausdauernder und hochwertiger der Arbeitsprozess.

Weniger ablenkende Reize durch unnötige Schmerzen im Körper sorgen für eine bessere Konzentration. Dies wirkt sich positiv auf die Arbeitsleistung aus. Der Anwender schafft mehr Inhalte in einer kürzeren Zeit.

Wer viel beruflich mit einem Notebook zu tun hat, profitiert zeitnah von einm optimierten Setting und spielt die Kosten für die Erweiterung schnell wieder ein.

✔ Linderung von Nackenschmerzen und Rückenproblemen

Ständer für das Notebook tragen dazu bei, vorhandene Probleme in den Griff zu kriegen. Zwar ist bei der Arbeit am Notebook oft der Nacken betroffen, doch die vorgebeugte Haltung belastet die Bandscheiben über die vielen Stunden vor dem Gerät ebenfalls enorm. Und zwar Tag für Tag.

Wenn der Nutzer wieder “Haltung bewahrt”, dann nehmen unnötige Belastungen von Nacken, Schulter und Rücken ab. Die Schmerzen reduzieren sich. Linderung und Vorbeugung spielen zusammen.

✔ Mobiler Charakter

Zwei Wohnsitze, viele externe Kundentermine oder vielleicht mehrere kleine Jobs? Dann existiert der eine Arbeitsplatz gar nicht. Vielmehr gilt es, sein Notebook vor Ort in Position zu bringen. Mobilität kennzeichnet das 21. Jahrhundert – und so wird ein Restaurant, der Zug nach Hause oder das Hotelzimmer schnell zum Minibüro.

In all diesen Situationen helfen Notebooks. Und die dazugehörigen Ständer spenden die Möglichkeit, auch in improvisierten Settings gut und schonend seinen Job zu erledigen. Die Mitnahme zusammenklappbarer Ständer ist kein Problem, denn die Produkte wiegen wenig.

Vorstellung: Höhenverstellbarer Notebook-Ständer mit Lüfter

Produktbild

Die extra Kühlung durch zwei Lüfter direkt unter der Notebookunterseite sorgt bei diesem Produkt besonders an heißen Tagen für mehr Stabilität beim Betrieb des mobilen Computers

Der ergonomische Ständer für Notebooks von Masrou* erfüllt viele funktionale und praktische Anforderungen: Er ist kompakt, klappbar und einfach zu tragen. Zudem lässt er sich ebenfalls als Frühstückstisch nutzen.

Mit seinen Maßen von 48 x 27cm eignet sich der stabile und optisch schlicht-seriöse Ständer für Notebooks von 7-16 Zoll. Er ist bis 20 Kilogramm belastbar.

Der Höhenbereich lässt sich bis 48 Zentimeter anpassen und ermöglicht es, das Notebook auf die individuell beste Postion zum Arbeiten zu bringen. Das zentrale Merkmal eines ergonomischen Notebook-Ständers.

Vorteilhaft die verstellbaren, sich automatisch arretierenden Gelenke, welche um 360° gedreht werden können. Das Produkt bietet zudem eine entfernbarer Ablage für die Maus, welche genutzt werden kann, aber nicht muss.

Ein rutschfestes Fußdesign gibt dem Ganzen zuverlässigen Halt, die Unterseite schützt den jeweiligen Untergrund zudem vor Kratzspuren. An besonders heißen Tagen kühlen die Lüfter das Notebook von unten und leisten ihren Part, um das Gerät zu schonen.

Der Hersteller betont neben der professionellen Anspruch auch die Einsatzmöglichkeiten im privaten Rahmen: Der Notebook-Ständer ist für Tische, Sofas, Fußböden, Schreibtische und Betten geeignet.

Empfehlung: Zusammenklappbarer Notebooktisch

Abbildung des Notebooktischs

Der Duronic Notebooktisch ist für verschiedene Verwendungswinkel geeignet und kann in jeder Position ausgerichtet werden. Jedes Bein lässt sich in 24 Positionen verstellen. Das Angebot bietet dem Benutzer eine sehr große Anzahl an verschiedenen Winkeln

Einstellbar in Höhe und Winkel – und gleichzeitig für den mobilen Einsatz geeignet: Der Duronic Notebooktisch im zeitlosen Design lässt sich schnell flach zusammenfalten und ebenso zügig wieder am Einsatzort aufbauen – praktisch und kompakt.

Das macht nicht nur bei externen Terminen Sinn, der kleine zusammenklappbare Tisch findet auch zu Hause seine Verwendung: Etwa auf dem Sofa, im Bett oder im Sessel.

Durch die geschickte Beweglichkeit der Beine kann dieses Produkt in vielen verschiedenen Positionen aufgebaut werden. Jedes der drei Glieder auf beiden Seiten lässt sich um je 360° bewegen.

  • Dimensionen: 52 x 28 x 5cm
  • Gewicht: 600 Gramm
  • Die Größe der Oberfläche beträgt 42 x 27 cm

Der Duronic DML121 Laptopständer* ist sehr leicht und dennoch äußerst stabil. Bei der Fertigung wurden hochwertige Materialien genutzt, um eine Langlebigkeit des Produktes sicher zu stellen. Gummifüße verhindern ungewollte Bewegungen auf glatten Oberflächen.

Ein sinnvoller Hitzeschutz ist ebenfalls integriert: Löcher in der Oberfläche bewirken, dass die Hitze des Laptops im Einsatz entweichen kann. Der Rechner überhitzt daher weniger schnell.

Neben dem mobilen Einsatz existieren weitere Anwendungsmöglichkeiten für das Produkt: Der Hersteller nennt Einsätze als Buchständer, TV Esstablett oder als Nachttisch als konkrete Beispiele.

Laptops erfüllen nicht die Bildschirmarbeitsplatzverordnung

Es ist eine nüchterne Feststellung: Moderne Notebooks erfüllen nicht die Anforderungen der Bildschirmarbeitsplatzverordnung. In dieser wird dargelegt, dass die dauernde Nutzung eines mobilen Rechners am Arbeitsplatz nicht ohne Zusatzausstattung erfolgen soll. Konkret heißt es:

Das Bildschirmgerät muss frei und leicht drehbar und neigbar sein. Die Tastatur muss vom Bildschirmgerät getrennt und neigbar sein, damit die Benutzer eine ergonomisch günstige Arbeitshaltung einnehmen können

Laptoptastaturen sind nicht ergonomisch geformt, recht klein und zudem fest mit dem Display verbunden, sie können die Bildschirmarbeitsplatzverordnung nicht erfüllen. Das Tippen dadurch wird schnell anstrengend. Das ist im professionellen Einsatz hinderlich ist und mindert die Effizienz.

Darüber hinausgehend kann ein Laptopbildschirm nicht flexibel in der Höhe und in seiner Ausrichtung eingestellt werden. Er zwängt dem Nutzer daher eine Fehlhaltung auf, was oftmals in Schulterschmerzen, Nackenreizungen oder Rückenbeschwerden mündet.

Die falsche Körperhaltung ohne Laptophalter zeigt sich darin, das der Anwender viel zu weit nach vorne gebeugt tätig ist. Die Veränderung dieses Sitzwinkels belastet die Halswirbelsäule um das Vielfache! Die folgenden Nackenschmerzen, Schulterverspannungen und Rückenschmerzen sind nicht nur unangenehm, sie können zudem chronisch werden

Es ist daher hilfreich, einen Laptop im Sinne der Nutzerfreundlichkeit und der eigenen Gesundheit passend aufzurüsten. Dazu zählen:

Abbildung: Tippen auf einem kleinen Labtop

Die Einheit von Bildschirm und Tastatur zwingt zu “engem Schreiben” – das ist langfristig ungünstig. Zudem staut sich an schwülen Tagen oftmals die Luft unter dem Notebook.

Die einzelne Maus und die getrennte Tastatur weisen jeweils den Vorteil auf, dass sie sich individuell platzierten lassen. Der Ständer für das Notebook erlaubt darüber hinausgehend die ergonomisch notwendige Winkel- und Höhenanpassung des Gerätes. Einem Rundrücken wird somit frühzeitig vorgebeugt,

Ohne Zweifel sorgen die nötigen Anschaffungen für Extrakosten, daher sollte die Auswahl wohl überlegt sein. Vergleicht man gängige Notebookständer, dann helfen die folgenden Merkmale und Eigenschaften bei der Auswahl weiter.

Tipps und Hilfen zur richtigen Einstellung

Wie stellt man einen Laptophalter am besten ein, was ist seine ideale Höhe? Diese Fragen werden immer wieder gestellt. Besonders dann, wenn noch keine Erfahrungswerte vorliegen. Folgende Hinweise und Tipps helfen weiter:

Höhe der Kante: Die Augen sollten sich maximal auf Höhe der oberen Kante des Bildschirms befinden, das ist für die meisten Menschen aber bereits etwas zu hoch. Im Idealfall befindet sich die obere Kante etwa 10 bis 20° unterhalb der Augenhöhe, beim Arbeiten ist der Kopf demnach ganz leicht geneigt

Licht: Wie bei normalen Bildschirmarbeitsplätzen, sollte der Hintergrund gut ausgeleuchtet sein (seitlicher Lichteinfall). Keinesfalls darf dem Anwender direktes Licht ins Gesicht fallen

Richtwert zum Blickwinkel: Beim Arbeiten sollte ungefähr im 30-Grad-Winkel auf den oberen Rand des Arbeitsinhaltes (Grafik, Text, Mail, Messenger) geschaut werden

Neigung: Der Bildschirm auf der Notebookstütze sollte sich etwa 35° nach hinten neigen, das empfinden die misten Nutzer als angenehm, sie können dann in einer entspannten Kopfhaltung arbeiten. Es lohnt sich durchaus, mit ein paar Grad zu spielen, um die individuell beste Einstellung für sich zu finden

Abstand: Der beste Abstand zum Laptopdisplay ist von seiner Größe abhängig: Weist der Laptop eine Größe zwischen 17 und 19 Zoll auf, dann wird eine Distanz von etwa 80 Zentimetern empfohlen. Je größer der Bildschirm, um so mehr steigt der nötige Abstand an.

Fazit: Augenhöhe und Blickwinkel individuell anpassen

Neben Design und Gewicht entscheiden vor allem die Höhenanpassung und die Einstellung des Neigungswinkels darüber, ob ein Laptophalter bzw. Laptopständer wirklich hilfreich ist. Seine Hauptaufgabe besteht darin, einen mobilen Arbeitsplatz in Hinblick auf Gesundheit und Leistung zu verbessern und schmerzhaften Fehlhaltungen vorzubeugen. Die richtige Größe, Mobilität und eine zuverlässige Stabilität runden das Anforderungsspektrum ab. Achten Sie beim Erwerb daher auf diese wichtigen und hilfreichen Eigenschaften.