Oftmals ist es mit dem Kauf eines neuen Computers sowie dem Erwerb eines qualitativen Monitors nicht getan: Denn nicht immer positioniert der inbegriffene Monitorständer das Display auf einer ergonomisch optimalen Position. Diverse Nutzer kennen das Problem, dass sich der Monitor in Hinblick auf eine angenehme Körperhaltung schlichtweg zu weit unten befindet. In solchen Fällen existiert kein Problem der Darstellung, wohl aber ein Defizit mit der individuellen Einstellung des Bildschirms. Mit einer belastbaren Monitorerhöhung lässt sich dieser Schwierigkeit effektiv begegnen.

Warum ist die Erhöhung des Monitors sinnvoll?

Wann und wieso sollte man sich eine Monitorerhöhung anschaffen? Befindet sich der Bildschirm bereits mit seiner Oberkante knapp unter der Blickrichtung bei gerader Kopfhaltung, dann ist alles in bester Ordnung. Doch diese Situation stellt aufgrund folgender Problematik häufig die Ausnahme dar.

Der Monitorständer, welcher mit dem Computer geliefert wurde, weist nicht selten ergonomische Nachteile auf, er fällt fast immer zu klein aus. Die Ursache dafür klingt simpel: Die Hersteller von modernen Monitoren achten darauf, dass der Bildschirm für jedermann sichtbar ist. Viele Anbieter orientieren sich daher an sehr kleinen Individuen.

Als direkte Folge lässt sich beobachten, dass viele Nutzer sich stetig zum Bildschirm hinbeugen. Dadurch befindet sich ihre Wirbelsäule in einer unnatürlichen, nachteiligen Position. Das “Stieren” nach unten belastet zudem die Augen sowie den Nacken in unangemessener Weise. Ergonomie: mangelhaft.

Zu kleine Bildschirmfüße sind Normalität

Weil fast alle Anbieter ihre Monitorständer und -füße auf die kleinsten Benutzer ausrichten, siedeln sich die Angebote somit in einem Bereich an, welcher für die Mehrheit der Menschen schlichtweg zu niedrig ausfällt.

Infolgedessen sollte im eigenen Interesse nachgebessert werden: Eigentlich kann der Monitor natürlich mit einem höhenverstellbaren ergonomischen Schreibtisch auf die optimale Höhe knapp unter gerader Blickrichtung des Nutzers befördert werden.

Meist wird dadurch allerdings die Arbeitsfläche für Tastatur und Maus in zu größer Höhe arretiert. Dies ist in Hinblick auf eine ergonomische Arbeitshaltung nachteilig, denn das Einstellungsdefizit des Monitors wird nun mit einer nachteiligen Arbeitshaltung der Arme und Hände kompensiert.

Wer effektiv und schonend tätig sein will, benötigt hingegen ein ergonomisches Setting, welches ideal auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Andere Lösungen sind gefordert: Genau hier spielen Monitorerhöhungen ihre Vorteile aus. Ein Display-Ständer sollte folglich keinem Arbeitszimmer fehlen.

Eine geeignete Monitorerhöhung hebt den Bildschirm in die optimale ergonomische Position. Sie befördert die Oberseite des Bildschirms auf oder knapp unter die Augenhöhe.

Tipps und Hinweise: Was ist die optimale Höhe eines Monitors?

Für die Bildschirmarbeit existieren klare Empfehlungen:

  1. Der obere Teil des Bildschirms sollte sich bei geradem Blick auf oder knapp unter der Augenhöhe befinden.
  2. Idealerweise beträgt der Abstand zum Monitor eine Armlänge, mindestens jedoch 50 cm. Je nach Größe des Displays kann dieser Wert etwas variieren: Testen Sie den persönlichen besten Wert, indem Sie den Bildschirm probeweise einige Zentimeter vor- oder zurückstellen.
  3. Die bestmögliche Höhe erkennt man daran, dass die Wahrnehmung des Bildschirms in einer natürlichen, entspannten und neutralen Haltung keine Anstrengung bereitet. Es gilt: Ohne nach unten oder nach oben schauen zu müssen, sollte der Monitor immer gut erkennbar sein.

Folgende Abbildung visualisiert die gängigen Empfehlungen zur ergonomisch empfohlenen Erhöhung eines Bildschirms:

Infografik: Ergonomischer Bildschirmarbeitsplatz mit optimaler Sitzposition und Monitorhöhe

Grafik: Blick auf den Monitor am Arbeitsplatz in optimaler Höhe und in vorteilhafter Sitzposition

Aktuelle Bestseller & Angebote

AngebotBestseller Nr. 1
AmazonBasics Bildschirmständer, höhenverstellbar
  • Bildschirmständer mit ausziehbaren Standfüßen
  • Höhenverstellbar bis 14,9 cm (in 4,1-cm-Schritten)
  • 28 cm breiter Stauraum unter dem Ständer für einen Laptop oder eine Spielekonsole
Bestseller Nr. 2
CARO-Möbel Monitorständer Zoom für 2 Monitore Bildschirmerhöhung Schreibtischaufsatz Tischaufsatz 100 x 15 x 27 cm in...
  • Aufbaumaße Monitoraufsatz: 100 x 15 x 27 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Der Bildschirmaufsatz ist aus einer melaminharzbeschichteten Spanplatte gefertigt und in lichtgrau foliert
  • Die großzügige Breite von insgesamt 100 cm, bietet ausreichend Platz zum Abstellen von großen Monitoren
AngebotBestseller Nr. 3
BONTEC PC Bildschirm Staender, Bildschirm Tisch, Monitor Ständer mit Handyhalter, Ergonomischem Laptop-Druckerständer mit...
  • 【ERGONOMISCHE ENTWICKLUNG】Über 90 % der Computerarbeiter beschweren sich über einen steifen oder schmerzhaften Nacken. Unser ergonomischer Ständer für Computermonitore (Höhe: 14,2cm) ist so konzipiert, dass Ihr Bildschirm auf einer angenehmen Augenhöhe steht, wodurch die Körperhaltung effektiv verbessert wird, um die Augen zu entlasten und Rücken- und Nackenschmerzen während der Arbeitstage zu vermeiden.
  • 【HOCHWERTIG & UMWELTFREUNDLICH】Unser Computerbildschirmständer ist aus umweltfreundlichem und qualitativ hochwertigem, mattem MDF-Material von professionellen Handwerkern hergestellt. Dank der exquisit glatten und glänzenden Oberfläche, den flachen Rändern und den geruchsneutralen Materialeigenschaften bietet Ihnen dieser hölzerne Monitorständer eine stilvolle und langlebige Computerbildschirmhalterung ohne jegliche Luftverschmutzung.
  • 【GROßE GEWICHTSKAPAZITÄT UND MEHRFACHE VERWENDUNG】Mit einem einzigartigen und eleganten Design mit 2 Ebenen (maximale Haltekapazität 66lbs), den verstärkten 4 rutschfesten Pads zur Stabilisierung, einem Schlitz zur Aufnahme eines Mobiltelefons, einem Knotenpunkt für das Kabelmanagement und dem Platz sparenden Tastaturauszug darunter bietet Ihnen unser Monitorständer einen aufgeräumten Schreibtisch zu Hause, im Büro, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer, der perfekt als Schreibtischständer, Drucker

Letzte Aktualisierung am 26.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Relevante Merkmale einer qualitativen Monitorerhöhung

Zahlreiche Monitorerhöhungen in vielfältigen Maßen sind auf dem Markt erhältlich, bieten Lösungen für kleine und große Displays. Zudem variieren die Angebote mitunter deutlich im Preis, den Eigenschaften sowie im Design. Achten Sie auf folgenden Merkmale, um die persönlich bestmögliche Wahl beim Kauf einer Erhöhung für den Monitor zu treffen:

  • Höhenverstellbarkeit
    Um den Bildschirm genau auf Augenhöhe zu bekommen, muss sich die Bildschirmerhöhung bzw. der Monitorständer in der Höhe anpassen lassen, beispielsweise durch ausziehbare Standfüße. Nur dann gelingt die zentimetergenaue Positionierung. Die Angebote unterscheiden sich darin, ob die Höhenanpassung in Stufen oder fließend realisiert worden ist. Einige – häufig sehr günstige Angebote – lassen sich hingegen nicht verstellen. Sie lohnen sich nur dann, wenn die angebotene Erhöhung der individuell nötigen Positionierung entspricht. Da bedeutet, der Wert muss vor dem Erwerb bekannt sein. Produkte mit fester Höhe punkten allerdings häufig durch einen besonders robusten Charakter, der beispielsweise von alten, schweren Monitoren eingefordert wird.
  • Breite
    Die Breite des Monitorfußes entscheidet über die benötigte Maße der Monitorerhöhung. Diesbezüglich existieren einige Richtwerte, welche sich an den gängigen Größen derzeit erhältlicher Displays orientieren: 45 cm Breite eignet sich für große Monitorfüße und bietet zudem nützliche Ablagefläche für Stifte, Zettel oder beispielsweise das Smartphone. 40 cm bieten großen Monitorfüßen ebenfalls genügend Raum, aber im Vergleich etwas weniger Ablagefläche. Monitore mit kleinen Füßen finden bei einer Breite von 35 cm noch ihren Platz. Breiten um die 30 cm und darunter gelten als kaum geeignet für gängige Monitore mit normalem Standfuß.
  • Belastbarkeit
    Moderne Bildschirme sind zwar leichter als die alten, klobigen Monitore, doch sollte die Erhöhung dennoch mit Stabilität überzeugen. Nur dann eignet sich die Auflagefläche auch für größere Geräte und punktet mit Zuverlässigkeit. Tragen die Untersätze beispielsweise rund 20 Kilogramm Gewicht, dann sind sie bei geeigneten Maßen sogar für die großen 27-Zoll-Monitore geeignet. Denken Sie beim Kauf einer Monitorerhöhung ebenfalls an die Zukunft: Der Trend geht zu immer größeren – und somit gewichtigeren – Bildschirmen.
  • Design
    Die Monitorerhöhung liegt immer in Blickrichtung. Aus diesem Grund wohnt dem gewählten Design durchaus eine spürbare Bedeutung inne, denn der Nutzer oder die Nutzerin dürfen während der Tätigkeit keinesfalls abgelenkt werden. Neben der persönlichen Gefälligkeit spielt daher ein minimalistisches und funktionelles Design, welches das Auge des Betrachters beruhigt, eine entscheidende Rolle. Ebenso elegante wie klare Formen sowie gleichmäßige, blendungsfreie Farben sind zu präferieren. In repräsentativen Räumen sollte die Monitorerhöhung optisch und qualitativ mit dem Rest der Einrichtung harmonieren. Privat genutzt, spielt die Gefälligkeit ebenfalls eine Rolle: Persönliche Präferenzen betreffen somit ebenfalls diesen Aspekt des Bildschirmarbeitsplatzes.
  • Material: Metall, Glas oder Holz
    Viele Angebote setzen auf Metall, die Monitorerhebungen fallen damit stabil und praktisch unzerstörbar aus. Um ein niedriges Gewicht zu erreichen, verwenden diverse Hersteller Aluminium. Metall kommt besonders bei kleinen Monitoruntersätzen bis etwa 10 cm Höhe zum Einsatz. Ein weiteres Erhöhungsmaterial stellt Glas dar: Glasuntersätze für Monitore wirken aufgrund ihrer geringen Wandstärke puristisch und modern, sie lassen den Monitor sozusagen “schweben”. Transparentes Glas lässt das jeweilige (Arbeits-) Zimmer zudem größer und räumlicher erscheinen. Ebenso wie Metall wirkt das Material allerdings recht kühl und hart, es passt nicht in alle Zimmer und Arbeitsräume. Bei Bildschirmerhöhungen aus Glas ist ebenfalls zu bedenken, dass das Material nicht nur vergleichsweise schwer ist, sondern zudem einen empfindlichen Charakter aufweist. Holz kommt schlussendlich für Kunden infrage, welche einen geeigneten Untersatz für Zuhause suchen und ein wohliges Ambiente in natürlicher Optik präferieren. Beachten Sie allerdings, dass nur wenige Bildschirmuntersätze aus Holz die Funktion der Höhenverstellbarkeit integrieren.
  • Qualität
    Beständigkeit markiert ein Qualitätsmerkmal wertiger Produkte. Qualitative Untersätze für Monitore vertragen auch mal einen kleinen Stoß oder diverse Ortswechsel. Seriöse Hersteller vermitteln immer Informationen über das genutzte Material und die Dicke des Produktes. Gute Angebote bieten langfristige Lösungen.
  • Einfache Reinigung und Pflege
    Versiegelte und glatte Oberfläche erleichtern das Staubwischen und somit die einfache Pflege des Untersatzes für das Display.
  • Nebeneffekt: extra Stauraum
    In der Diskussion wird oft übersehen, dass die Bildschirmerhöhung nützlichen Stauraum mit sich bringt, wenn die Erhebung nicht massiv gefertigt worden ist. Achten Sie bei Bedarf darauf, dass der extra Hohlraum sinnvoll genutzt werden kann. Etwa für Tastatur oder einen Laptop. Idealerweise trägt die Erweiterung einen kleinen, bisweilen stressmindernden Teil zu mehr Ordnung und Struktur auf dem Schreibtisch bei.
  • Optionale Extras
    Luftdurchlässige Untersätze für Displays werben mit einer verbesserten Luftzirkulation. Die Produkte bieten extra Kühlung für die auf ihnen stehenden Geräte. Dieser Aspekt markiert ein nettes Extra, sollte aber niemals zulasten der oben skizzierten Kerneigenschaften gehen.

Monitorerhöhung für zwei Monitore

Abbildung: zwei Monitore auf gleicher Höhe

Bei der Arbeit mit zwei Bildschirmen sollte darauf geachtet werden, dass sich beide auf identischer Höhe befinden, damit sie den Nutzer nicht ablenken. Wählen Sie bei Bedarf eine passende Bildschirmerhöhung für zwei Monitore aus. Diese sollte mindestens einen Meter Breite bieten

Moderne Arbeitsplätze sind häufig mit zwei Bildschirmen ausgestattet: Besserer Überblick, mehr Struktur und eine insgesamt größere Arbeitsfläche stellen die offenkundigsten Vorteile der Tätigkeit mit mehreren Bildschirmen dar.

Diese Art der Professionalität findet sich nicht nur in modernen Büroräumen: Viele Selbstständige, Texter, Webdesigner und Grafiker können und wollen nicht auf mehrere Bildschirme verzichten. Ebenso nutzen Streamer auf populären Plattformen wie Twitch stets zwei oder mehr Displays: Ein Monitor für das Gameplay, den zweiten für den Chat mit der Community oder für weitere Anwendungen.

Die oben genannten Breiten einer Monitorerhöhung für einen Bildschirm reichen für zwei gängige Displays natürlich nicht aus. In Hinblick auf aktuelle Monitorgrößen sollte die Breite ungefähr einen Meter betragen, weil beide Geräte auf die identische Höhe gebracht werden müssen.

Zudem ist eine höhere Belastbarkeit zu empfehlen. Diese basale Eigenschaft sollte allerdings bei hochwertigen und funktionalen Produkten selbstverständlich sein. Mehr Raum in der Tiefe ist ebenfalls relevant, wenn die beiden Monitore beispielsweise in einem kleinen Winkel zueinander platziert werden sollen.

Abgesehen davon fallen die Anforderungen an die Monitorerhöhungen für zwei Monitore* gleich aus.

Eine optisch beruhigende Form, Stabilität, angemessene Farbwahl, die richtige Höhe in Hinblick auf den Nutzer, zum Kontext passendes Material sowie optionaler Stauraum sind erneut zu nennen. Immer sollte die Erhebung optimal auf die einzelnen Körpergrößen abgestimmt sein. Im Betrieb, zu Hause – überall.

Alternativen: Monitorständer und Monitorarm

Als Kunde hat man glücklicherweise die Wahl: Neben der Monitorerhöhung kommen in bestimmten Situationen alternative Monitorständer und schwenkbare Monitorarme zum Einsatz, um die Probleme eines Standard-Monitorständers zu überwinden.

Beide Gattungen bieten dem Kunden Möglichkeiten, die deutlich über die Funktionen eines Bildschirmuntersatzes hinausgehen. Welche Variante zu favorisieren ist, hängt vom Budget, dem eigenen Anspruch sowie der konkreten Situation am Arbeitsplatz ab.

Verstellbarer Monitorständer

Moderne Monitorständer markieren eine bezahlbare Alternative, um mehr aus dem Monitor zu holen. Die Produkte ersetzen den standardmäßigen, meist zu kurzen, Ständer, welche bei der Original-Bestellung mitgeliefert wurde.

Hochwertige Modelle bieten einen belastbaren Standfuß sowie ein Plus an Funktionalität und Anwendungsmöglichkeiten. Sie verursachen dadurch im Vergleich zu einer klassischen Monitorerhöhung etwas mehr Kosten. Qualitative Angebote weisen folgende Merkmale auf.

  1. Massives, stabiles Material
  2. Genaue Verstellung des Monitors in der Höhe
  3. Zusätzliche Anpassung des Monitors in der Neigung
  4. Drehfunktion
  5. Wechsel zwischen Hoch- und Querformat

Schwenkbarer Monitorarm

Monitorarme gelten als moderne und extrem flexible Lösung für den professionellen Bereich. Die vielfältigen Produkte kommen dann zum Einsatz, wenn die Position der Bildschirme in Höhe, Format und Neigung effizient modifiziert werden muss.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten der schwenkbaren Monitorarme leisten einen relevanten Beitrag zur Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze. Im Vergleich zu eher schlichten Monitorerhöhungen verursachen zusätzliche Arme für Monitore zwar mehr Kosten, sie punkten aber mit enormer Flexibilität, Platzersparnis und nützlichen Funktionen.

Mehrheitlich werden schwenkbare Monitorarme* an der Wand befestigt oder an den jeweiligen Arbeitstisch geklemmt. Dadurch sparen die Nutzer auf dem Schreibtisch Platz und profitieren von freien Arbeitsflächen. Das Spektrum der Angebote reicht von einem Monitorarm für einzelne Bildschirme über Modelle für mehrere Displays bis hin zu kompletten Systemen, welche bis zu acht Monitorhalterungen umfassen.

Eigenschaften und Vorteile eines Monitorarms:

  • Schwenkbar
  • Neigbar
  • Meist stufenlos höhenverstellbar
  • Entworfen für eine schnelle und problemlose Neupositionierung bei jedem Haltungswechsel
  • Pivot-Funktion: Müheloses Drehen der Monitore in Hoch- und Querformat zeitsparend möglich

Fast alle erhältlichen Monitorarme sind aus Aluminium oder Stahl gefertigt. Die Angebote bieten Lösungen für kleine, mittlere und sehr große Displays. Käufer profitieren von der hohen Stabilität sowie der Langlebigkeit der Produkte. Erfüllen die Monitorarme den VESA-Standard, eignen sie sich für TFT, LCD sowie LED-Monitore mit den entsprechenden VESA-Bohrlöchern.

Vorteile eines individuell erhöhten Monitors

  • Grundsätzlich geht es darum, dass unnötige Belastungen für Nacken und Schultern vom Start weg minimiert werden. Falls Kopf und Blick ständig gesenkt werden müssen, um auf den Monitor zu schauen, folgen im Laufe der Zeit lästige bis schmerzhaften Verspannungen.
  • Wer den Bildschirm auf der ergonomisch optimalen Höhe justiert, sitzt gleichzeitig besser, weil das nachteilige Vorbeugen entfällt. Mit geeigneten Monitorerhöhungen lässt sich anteilig die Sitzposition optimieren.
  • Einstellbare und belastbare Bildschirmerhöhungen ermöglichen die Computerarbeit in natürlicher und entspannter Haltung. Diese Form der Tätigkeit mindert körperliche Belastungen, provoziert weniger Symptome und bildet die Basis für konzentriertes Arbeiten. Wohlbefinden und Leistung benötigen stets ein individuell optimiertes Setting.
  • Teilen sich mehrere Personen einen Arbeitsplatz bzw. einen Bildschirm, dann garantiert ein stufenlos regulierbarer Monitoruntersatz, dass stets für jeden Mitarbeiter die richtige Höhe eingestellt werden kann.

Ästhetische Aspekte: Bildschirmerhöhungen aus Holz

Die zahlreichen Designs gängiger Bildschirmerhöhungen reichen von schlicht über klassisch bis hin zu Modellen mit einem farbenfrohen Charakter. Einfache, geschwungene Formen mit unauffälliger Farbgebung fördern die Konzentration. Sie eigenen sich, wie oben skizziert, für den Einsatz im Büro oder allgemein im Kontext der Arbeit.

Geht es im privaten Rahmen und Stil und Gemütlichkeit, dann greifen einige Menschen zu Monitorerhöhungen aus Holz. Selbige erfüllen die meisten benötigten Funktionen ebenso zuverlässig wie Angebote aus Glas oder Metall. Hölzerne Untersätze verleihen der heimischen Umgebung einen angenehmen und warmen Charakter.

Robuste Materialien wie Eiche kommen bei Holzuntersätzen ebenso zum Einsatz wie MDF, Spanplatten und Schichtholz. Letztgenannte werden entweder lasiert, lackiert oder furniert.

Nachhaltige Bildschirmuntersätze aus Bambus

Kunden, die besonders auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit Wert legen, finden mit Monitorerhöhungen aus nachwachsendem Bambus neue, innovative Produkte.

kalibri Bildschirm Holzständer TV Ständer - Computer Tisch Schreibtisch Aufsatz Monitorständer Bank - Schreibtischaufsatz aus...
  • DAS STEHT: Biete Deinem iMac, Monitor, Laptop oder Notebook sicheren Halt mit dem Universal Echtholz Podest von kalibri. Der hellbraune Laptophalter besitzt Füße aus Kork und hält den z.B. PC Bildschirm sicher und rutschfest.
  • MITGEDACHT: Damit Dein Keyboard gleich mit aufgeräumt ist, bietet die Holz Bildschirmerhöhung Stauraum für eine unauffällige Unterbringung der Tastatur.
  • HOLZ NOTEBOOKSTÄNDER: Du erhältst eine Ablage bzw. Erhöhung aus Bambus mit Korkgleitern unter dem Stand, um Deine Möbel zu schützen.

Letzte Aktualisierung am 26.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


SoBuy FRG198-N Monitor Bildschirm Ständer Monitorerhöhung Bildschirmerhöher Monitorständer Tischaufsatz aus Bambus mit 2...
  • Material: Bambus, Gewicht: ca. 2,5kg ; Belastbarkeit: 5 kg; Produktmaße : BHT ca: 47x11x18cm(SieheAbbildung); Paketmaße:61x23x16cm
  • Die Höhe ist perfekt für Ihre Augen zu den Bildschirm zu sehen;Maus und Tastatur können unter den Tischaufsatz geschoben werden
  • Frei zu wertvollen Platz auf dem Schreibtisch durch Erhöhung(11cm) für Monitor vom Schreibtisch.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vor- und Nachteile einer Monitorerhöhung aus Holz

Folgende Vorteile verbinden Kunden und Käufer mit hölzernen Untersätzen für den Bildschirm:

  1. Wenig Gewicht
  2. Natürliche Optik, wenn Holzfurnier verwendet wird
  3. Weiche und harmonische Wirkung
  4. Preiswerte Lösung

Im Gegenzug muss mit einer größeren Wandstärke im Vergleich zu Bildschirmerhöhungen aus Glas oder Metall gerechnet werden. Falls das Holz lackiert wurde, bestimmt die Farbe, wie gut sich die Erhöhung in das Gesamtbild von Schreibtisch und Kontext einfügt. Wie oben erwähnt, weisen viele Bildschirmuntersätze aus Holz zudem nicht die Eigenschaft der Höhenverstellbarkeit auf.

Besonders zu Hause müssen Erhöhungen für das Display zum wohligen Kontext passen, sich an Einrichtungsstil und Mobiliar orientieren. Holz ist in diesem Hinblick eine gute Wahl, wenn das Produkt die oben diskutierten ergonomischen Anforderungen erfüllt.

Abstimmung des Displays auf die Körpergröße

Fazit: Die Einstellung der idealen Monitorhöhe in Hinblick auf den jeweiligen Nutzer zählt zu den unverzichtbaren Basics eines ergonomischen Bildschirmarbeitsplatzes. Endlich wieder ohne Rückenschmerzen und Ablenkungen arbeiten, Zeit effektiv am Computer verbringen und sich auf die Inhalte konzentrieren. Monitorerhöhungen gleichen offenkundige Defizite zu niedriger Displayständer aus. Je präziser die Einstellung, umso besser.

Verwandte Ansatzpunkte der ergonomischen Arbeitsplatzverbesserung: