Ergonomische Sitzkissen dienen der Entlastung von Steißbein, Gesäß und unterem Rücken während längerer Sitzzeiten. Sei es am Arbeitsplatz, im Home-Office, im Auto oder privat, die Schonung des Muskel-Skelett-Systems bei gleichzeitiger Initiierung von Mikrobewegungen trägt zu einem besseren Wohlbefinden bei. Vielen Menschen helfen die preiswerten Kissen dabei, eine ungeeignete, zu harte oder qualitativ schlechte Sitzfläche zu verbessern.

Nutzen und Vorteile ergonomischer Sitzkissen

Zu langes Sitzen in monotoner Position in Büro oder im Home-Office gilt als ein bekanntes Problem der Gegenwart. Bewegungsloses Verharren ist seit der Schulzeit eingeübt, gilt als normal. Doch ist der Mensch eigentlich nicht dafür geschaffen, derart lange zu sitzen. Er bewegt sich lieber oder steht. Stundenlanges, bewegungsarmes Sitzen stellt somit ein Phänomen der Neuzeit das, es ist nicht natürlich. Das sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Weniger Bewegung macht müde und wirkt sich negativ auf die Fitness aus. Und zwar umfassend: Muskulatur, Herz-Kreislauf-System sowie der Stütz- und Bewegungsapparat leiden unter langem – und zudem häufig qualitativ schlechten – Sitzverhalten. Diese Zeiten zu reduzieren und das Sitzen besser – menschenfreundlicher – zu gestalten, das sind Ziele, über die mittlerweile Konsens herrscht.

Die Idee hinter einem ergonomischen Sitzkissen entpuppt sich dabei als ebenso einfach wie nützlich: Durch ihre anatomisch vorteilhafte Form und der Wahl eines geeigneten Materials streben die Kissen an, das Sitzen anatomisch zu verbessern. Denn je optimaler der durch das Körpergewicht anfallende Druck verteilt wird, umso weniger „Spitzen“ belasten sensible Körperregionen. Dadurch fühlt sich die Sitzposition nicht nur komfortabler an, auch der frühzeitigen Ermüdung von Gesäß und Rücken wird vorgebeugt.

Ergonomische Sitzkissen bieten zusammengefasst einige Vorteile:

  1. Sitzqualität verbessern
    Grundsätzlich zielen die Kissen darauf ab, gut und komfortabel auf ihnen zu sitzen, denn die Sitzfläche der Kissen ist an die menschliche Körperform angepasst. Dabei gewährleisten Design und Material, dass Gesäß und Steißbein nicht zu sehr beansprucht werden. Ziel ist verbesserter Sitzkomfort bei optimierter Druckverteilung. Ein ergonomisches Kissen transformiert unbequeme Sitzflächen zu einem angenehmen Sitzplatz und legt das Fundament für beschwerdefreies Arbeiten.
  2. Aktivität beim Sitzen
    Qualitative ergonomische Sitzkissen erlauben Nutzer oder Nutzerin, in angenehmer Bewegung bleiben und zwängen niemanden ein. Dieses gesundheitlich relevante Zusammenspiel von Stützung und Bewegungsfreiheit steht im Mittelpunkt bei der ergonomischen Optimierung des Sitzens.
  3. Tiefenmuskeln entwickeln
    Ergonomische Sitzkissen, welche durch ihr Design gezielt die Tiefenmuskulatur an der Wirbelsäule angesprochen, fördern und fordern den Rücken während des Sitzens in schonender Weise. Sie initiieren Mikrobewegungen, um die Balance zu halten. Dadurch läuft eine fast unbemerkte Aktivität beim Sitzen nebenbei ab.

  4. Mobilität
    Sitzkissen sind leicht und somit mobil; sie lassen sich flexibel auf diversen zu harten Sitzgelegenheiten einsetzen.
  5. Kreislaufanregend
    Mit Luft gefüllte ergonomische Kissen zum Sitzen regen durch die nötigen kontinuierlichen Ausgleichsbewegungen den Kreislauf und die Muskulatur an. Ihre Nutzung wirkt vorbeugend gegen das bekannte Zusammensacken auf dem Arbeitsstuhl, hält wach und konzentriert. Einer schädlich-monotonen Arbeitshaltung wird konsequent entgegengewirkt. Ergonomische Sitz- und Ballkissen können somit präventiv gegen Ermüdung wirken.
  6. Preiswert
    Viele Interessenten sehen das handliche Sitzkissen als ebenso bezahlbare wie raumsparende Alternative zum großen Gymnastikball. Weil die meisten Produkte im zweistelligen Euro-Bereich angesiedelt sind, stellen ergonomische Sitzkissen ebenfalls eine temporäre Ausweichmöglichkeit zum Kauf eines neuen Komfortsitzes dar. Allerdings können sie nicht alle Komfortfunktionen eines ergonomischen Bürostuhls bieten.
Ergonomische Sitzkissen erhöhen den Sitzkomfort am Arbeitsplatz, zu Hause oder auf Reisen. Sie wirken gegen Rückenschmerzen und Schulterverspannungen, indem sie zur Bandscheibenentlastung beitragen.

 

Bestseller Nr. 1
feela.® Orthopädisches Sitzkissen [3 Härtegrade] - Ergonomisches Sitzkissen für Bürostuhl & Co - Wirkt Schmerzreduzierend,...
  • 𝗜𝗡𝗞𝗟𝗨𝗦𝗜𝗩𝗘 𝗣𝗥𝗘𝗠𝗜𝗨𝗠 𝗘-𝗕𝗢𝗢𝗞 – Erfahre nützliche Tipps und Tricks, um deine Schmerzen maximal zu reduzieren und diese präventiv vorzubeugen. Unser E-Book unterstützt dich dabei und gibt dir fundiertes und erprobtes Wissen von über mehreren Jahrzehnten an die Hand.
  • 𝗢𝗥𝗧𝗛𝗢𝗣Ä𝗗𝗜𝗦𝗖𝗛 𝗘𝗠𝗣𝗙𝗢𝗛𝗟𝗘𝗡 – Ein U-förmiges, ergonomisches Design eines orthopädischen Sitzkissens, welches Orthopäden und Ärzte weltweit bei Schmerzen empfehlen, hilft indem es den Druck in strategischen Bereichen verringert und eine aufrechte Körperhaltung fördert.
  • 𝗩𝗜𝗘𝗟𝗦𝗘𝗜𝗧𝗜𝗚𝗘 𝗠Ö𝗚𝗟𝗜𝗖𝗛𝗞𝗘𝗜𝗧𝗘𝗡 – Ob fürs Büro, beim Autofahren, auf Reisen oder für den Rollstuhlgebrauch. Das feela.-Sitzkissen ist vielseitig einsetzbar und dank seines Tragegriffes sehr leicht zu transportieren. Die Antirutsch-Beschichtung gewährleistet sicheren Halt.
Bestseller Nr. 2
bonmedico Sitzkissen orthopädisch - Ergonomisches Memory Foam Kissen für Bürostuhl, Auto, Rollstuhlkissen oder Sitzerhöhung...
  • Fördert eine gesunde Körperhaltung: Ob im Büro, im Home Office, im Auto oder im Stadion – unser orthopädisches Sitzkissen sorgt überall für eine ergonomische Sitzgelegenheit.
  • Bequemes Sitzpolster: Die Sitzauflage ist weder zu hart noch zu weich und ideal zur Entlastung bei längerem Sitzen – ob auf dem Autositz, Schreibtischstuhl oder im Rollstuhl!
  • Top-Qualität: Unser ergonomisches Sitzkissen besteht aus einem hochwertigen Schaumstoff-Kern aus 45D-Polyurethan-Gedächtnisschaum mit einem strapazierbaren Außenüberzug.
Bestseller Nr. 3
Ergonomisches Sitzkissen Stuhl - Bequem Sitzen im Büro und Zuhause - Entlastend für Rücken, Hüfte, Steißbein - Perfektes...
  • Booste deinen Sitzkomfort: Langes Sitzen? Nur noch mit deinem bequemen Bürostuhl-Sitzkissen - mit kuscheligem Polyester-Baumwoll-Spandex-Bezug! Genial für eine aufrechte Körperhaltung und dein Rücken, deine Hüfte & auch dein Steißbein freuen sich über die entlastende U-Form
  • Das Steißbein Sitzkissen, das immer in Form bleibt: Fortschrittliches Design in Premium-Qualität by DN YMC YOU! Das stabile Kissen aus Memory Foam passt sich deinem Körper perfekt an, wobei es stets in seine ursprünglich Form zurückkehrt - ciao, adios nerviges Plattsitzen!
  • Da rutscht nichts locker vom Hocker: Dein ergonomisches Kissen bleibt genau da sitzen, wo du es platziert hast, dafür sorgt die praktische Anti-Rutsch-Unterseite! Übrigens, keine Sorge - die hellgraue Fläche färbt nicht auf den Stuhl ab, alles safe!

Letzte Aktualisierung am 15.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Steißbeinentlastende Sitzkissen

Die meisten ergonomischen Sitzkissen ermöglichen es den Nutzern, ihr Steißbein zu entlasten. Steißbeinschmerzen, Steißbeinbeschwerden und Gesäßschmerzen begleiten eine beachtliche Menge von Menschen, die einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Sitzen verbringen. Moderne Berufe fordern dadaurch ihren bisweilen unterschätzten Tribut ein.

Steißbeinentlastende Sitzkissen weisen eine Aussparung zur Freilagerung des Steißbeins auf. Sie wirken druckmindernd und fördern durch ihre Form das natürliche Aufrichten der Wirbelsäule. Aufrechter Sitzen, dabei das Körpergewicht komfortabler verteilen – der Nutzen ergonomischer Sitzkissen zeigt sich schnell.

Orthopädische Sitzkissen

Orthopädische Sitzkissen dienen vor allem der Korrektur der Sitzhaltung und machen es gleichzeitig möglich, dass Wirbelsäule und Steißbein entlastet werden. Daher leitet ihr Design den Nutzer in eine gerade und rückenschonende Haltung. Aussparungen gewährleisten die erforderliche Druckentlastung schmerzender oder erkrankter Regionen.

Innerhalb der Sparten „Sitzkissen ergonomisch“ und „orthopädische Sitzkissen“ existieren verschiedene Varianten der Kissen. Wer einen genauen Blick auf die Produktbeschreibungen namhafter Anbieter wirft, stellt allerdings auch fest, dass es in Hinblick auf Bezeichnung und Werbebotschaft Überschneidungen gibt.

Allgemein sollte vor dem Kauf eines ergonomischen Sitzkissens klar sein, welche Beschwerden mit dem Auflagekissen gelindert werden sollen. Nur dann ist eine passgenaue, wirksame Auswahl möglich. Dazu einige Beispiele:

  • Gel-Sitzkissen
    Gel-Sitzkissen zählen zu den orthopädischen Stuhlkissen, welche für eine Druckentlastung beim Sitzen sorgen. Aufgrund der Gel-Füllung passt sich das Kissen optimal an die jeweilige Körperform an – es verhält sich responsiv. Seine Eigenschaften bewirken, dass die sich die Auflagefläche des Körpers vergrößert. Dadurch verteilen sich Druck und Gewicht angenehmer. Praktisch werden viskoelastische Gelschaum-Sitzkissen zur Vorbeugung von Dekubitus, als Rollstuhl-Kissen und zur Unterstützeng des aktiven Sitzens genutzt. Vorteile: ideale Druckverteilung, Pufferfunktion, mobil, flexible Einsatzmöglichkeiten.
  • Sitzringe
    Diese leichten Stuhlkissen besitzen eine ringförmige oder quadratische Form. Auffällig ist die Aussparung im Bereich von Gesäß und Steißbein in der Mitte der mobilen Produkte. Somit eignen sich Ringkissen gut für die Zielgruppe jener Menschen, die mit Steißbeinproblemen zu kämpfen haben. Ebenso schaffen Sitzringe eine angemessene Sitzgelegenheit für Individuen, die an Dekubitus oder Hämorriden leiden. Bei dieser Gruppe kann ein ringförmiges Stuhlkissen die Beschwerden lindern. Modelle mit Polyesterfüllung sind besonders weich, bei der Füllung mit Luft lässt sich die Härte hingegen individuell regulieren.
  • Anti-Dekubitus-Kissen
    Wer unter einem Druckgeschwür (Dekubitus) leidet, benötigt ein auf das Krankheitsbild abgestimmtes Therapiekissen. Anti-Dekubitus-Sitzkissen sorgen dafür, dass sensible Stellen wie Steißbein und Sitzbeinhöcker entlastet werden. Ihre Funktion besteht in der Vorbeugung und/oder Linderung von Dekubitus und lokaler Druckreduktion. Gleichzeitig korrigieren die ergonomischen Therapiekissen die Sitzposition. Aussparungen bewirken bei der Anwendung die Entlastung der wunden Körperstellen. Weil ein Dekubitus in vier Schweregraden auftreten kann, variieren auch die Lösungen: So können Anti-Dekubitus-Sitzkissen als Sitzring, als Quadrat sowie in Schmetterlingsform mit Steißbeinaussparung erworben werden. Zudem variiert in Abhängigkeit von der Ausprägung des Druckgeschwürs ebenfalls das Material der Polsterung: Sowohl Gel-Kissen, Kissen aus Memory-Schaumstoff, Modelle aus Polyester als auch luftgefüllte Produkte kommen zum Einsatz. Vor dem Kauf eines Anti-Dekubitus-Kissens sollte daher eine Expertenmeinung eingeholt werden, welche Lösung aus ärztlicher Perspektive Sinn ergibt.
  • Keilkissen
    Zu den bekanntesten orthopädischen Sitzpolstern zählt das vergleichsweise schlichte Keilkissen. Typisch ist seine Keilform, welcher dafür sorgt, dass die Sitzfläche schräg ausgerichtet wird. Die keilförmige Unterlage ist hinten an der Lehne einige Zentimeter höher als an der Sitzkante. Beim Sitzen kippt das Becken somit leicht nach vorne und drängt den Besitzer dezent in eine vorteilhafte aufrechte Körperhaltung. Diese Sparte leichter und mobiler ergonomischer Sitzkissen umfasst verschiedene Größen, Farben und Härtegrade. Modelle mit Aussparungen am Steißbein sind ebenfalls erhältlich. Die Linderung von Rückenschmerzen, Verbesserung der Sitzhaltung am Arbeitsplatz sowie die Entlastung der Bandscheiben, etwa bei längeren Autofahrten, stellen die Ziele des Keilkissen dar.

Ergonomische Ballkissen

Die Sparte der Ballkissen kennzeichnet sich dadurch, dass die Produkte mit Luft gefüllt sind. Sie fordern beim Sitzen kleine Ausgleichsbewegungen ein, integrieren damit förderliche Aktivität in Beruf und Freizeit.

  • Balancekissen fördern bewegtes Sitzen und trainieren dabei die Rückenmuskulatur der Nutzer. Aus diesem Grund wird die Wirbelsäule spürbar entlastet. Mit Luft gefüllte Ballkissen können anteilig dazu beitragen, das Dynamische Sitzen in den Arbeitstag zu integrieren.
  • Ballkissen unterstützen eine gesunde, entspannte und souveräne Körperhaltung. Sie vermitteln eine zuverlässige Sitzfläche und tragen gleichzeitig dazu bei, dass sich die Menschen rückengerecht positionieren. Oftmals spielen die luftgefüllten Balancekissen ihren Nutzen bei Rückenschmerzen aus: Sie initiieren ausgleichende Mikrobewegungen und wirken infolgedessen der schädlichen Haltungsmonotonie beim Sitzen entgegen.
  • Ballkissen kommen gerne in Sport und Rehabilitation zum Einsatz, denn sie bieten zahlreiche Trainingsmöglichkeiten. Dazu zählen etwa Gymnastik, Balanceübungen und Kräftigung der kompletten Rückenmuskulatur.
Durch die leichte Instabilität des Ballkissens wird der Körper angehalten, sanfte Ausgleichsbewegungen durchzuführen. Diese regen schwerpunktmäßig den unteren Rücken und das Gesäß an. Mikrobewegungen bringen den Kreislauf auch bei längeren Schreib- und Tipparbeiten in Schwung.

Hämorriden-Sitzkissen

Viele orthopädische und ergonomische Sitzkissen eignen sich aufgrund ihrer nützlichen Eigenschaften als Hämorriden-Sitzkissen: Hämorrhoiden stellen ein schmerzhaftes, durchaus weit verbreitetes Problem dar.

Einigen Betroffenen ist das Thema unangenehm oder gar peinlich – dabei kann es wirklich jeden treffen. Bis zum Arzttermin oder zur Heilung markiert die Erkrankung einen lästigen und unangenehmen Begleiter. Ob im Beruf, im Alltag oder im Privatleben, das Jucken oder Schmerzen beim Sitzen stört und lenkt ab.

Zu unterscheiden sind innere und äußere Hämorrhoiden. Beide Formen können negative Reize aussenden und Unannehmlichkeiten verursachen. Nicht wenige Menschen stecken dabei viel Energie in das Bemühen, sich nichts anmerken zu lassen. Doch das Unwohlsein strahlt meist aus, man agiert fahrig und unruhig.

Besonders während der Arbeit nehmen Fokus, Konzentration und Leistung durch die Irritationen ab. Ein negativer Nebeneffekt in einer sowieso schon belastenden Situation.

Anteilige Hilfe bieten schmerzreduzierende Kissen gegen Hämorrhoiden. Ihr Design zielt vor allem darauf ab, den Druck von der Analregion zu nehmen. Dies wird, ähnlich wie beim oben beschriebenen Steißbein-Sitzkissen, mit Aussparungen realisiert.

Bild: Sitzkissen im Schmetterlingsdesign

Die zentralen Aussparungen des ergonomischen Sitzkissens entlasten gezielt schmerzende oder empfindliche Regionen des Körpers.

Angebote: Sitzkissen ergonomisch

Steißbein-Sitzkissen für das Büro

Schmerzen am Steißbein werden in der Fachsprache als Kokzygodynie bezeichnet. Häufig gehen den Beschwerden in der Steißbeinregion Stürze auf das Gesäß voraus. Als Folge von Haushalts- oder Sportunfällen verursachen Blutergüsse, Prellungen oder gar Brüche starke Schmerzen – insbesondere beim Sitzen, bei Bewegung oder beim Stuhlgang.

Weitere Gründe für die Problematik stellen Knochenhautentzündungen, Verspannungen im Beckenboden, Nervenreizungen, eingeklemmte Nerven, gynäkologische Ursachen, Tumore oder Entzündungen im Anal- oder Mastdarmbereich dar. Grundsätzlich sollten chronische Beschwerden in dieser Region stets ernst genommen und ärztlich abgeklärt werden.

Verspannte Muskeln treten ebenfalls als Ursache für Missempfinden an Steißbein, Hüfte und Becken in Erscheinung. Betroffen sind vor allem jene Menschen, die (beruflich) viel und lange auf harten, unbeweglichen Stühlen sitzen. Büroarbeit fungiert aufgrund ihres monotonen Charakters in diesem Zusammenhang als Risikofaktor für Beschwerden am Steißbein.

Das Büro wird für die Erkrankten zur Qual, weil ein harter oder normaler Untergrund nun Schmerzen provoziert, welche ablenken und stören. Frauen sind übrigens fünfmal häufiger von Steißbein-Schmerzen betroffen als Männer.

Die Behandlung von Steißbeinbeschwerden richtet sich nach der Ursache. Je nach Ausprägung und Schweregrad kommen unterschiedliche Interventionen zum Einsatz:

  • Spritzen zur örtlichen Betäubung
  • physische Schonung
  • Einsatz von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten
  • Physiotherapie, Osteopathie, Chirotherapie, Akupunktur und Akupressur
  • Wärmeanwendungen
  • Kokzygektomie: operative Entfernung des Steißbeins
  • ergonomisches/orthopädisches Sitzkissen
Ein ergonomisches oder orthopädisches Steißbein-Sitzkissen für das Büro dient dem Zweck, durch optimale Druckverteilung und Aussparungen das Steißbein effektiv zu entlasten und damit den anfallenden Druck so weit wie möglich zu reduzieren.

Steißbein-Schmerzen vorbeugen

Doch was ist das Steißbein eigentlich? Es besteht aus drei bis fünf empfindlichen Wirbelkörpern, welche von einer sehr dünnen Knochenhaut ummantelt sind. Das Steißbein stellt die unterste Spitze der Wirbelsäule dar und fungiert als Ansatz für die Muskeln, Sehnen und Bänder des Beckens, des Beckenbodens und der Hüfte.

Den beschriebenen Rücken- und Gesäßproblemen sollte man im eigenen Interesse rechtzeitig begegnen. Mehrere Wege helfen bei der Vorbeugung:

  1. Höhenverstellbare Schreibtische ermöglichen das Arbeiten im Stehen, welches zu lange Sitzphasen auflockert.
  2. Steißbeinkissen, hochwertige ergonomische Bürostühle oder Hocker tragen zum Dynamischen Sitzen bei. Als grobe Orientierung gilt: 40 Minuten Arbeit im Dynamischen Sitzen, 15 Minuten Arbeit im Stehen, fünf Minuten Pause mit Bewegung.
  3. Mehr Bewegung in den Arbeitsalltag integrieren. Beispiele: Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Auto, extra Spaziergänge in der Pause.
  4. Rumpfgymnastik oder individuell angemessener Kraftsport, welcher die Körpermitte stärkt, helfen anteilig, Belastungen von Gesäß und Steißbein im Sitzen abzupuffern.

Tipps und Hinweise

Ergonomische und orthopädische Sitzkissen sollen den Menschen dabei helfen, Rückenschmerzen, Gesäßschmerzen und Probleme am Steißbein zu lindern, indem eine vorteilhafte Position bei gleichzeitiger Entlastung sensibler Körperregionen eingenommen wird. Damit der Einsatz der ergonomischen Sitzkissen einen wirklichen Mehrwert bietet, folgen nun einige Tipps und Hinweise.

  • Langsame Gewöhnung
    Besonders Ballkissen stellen eine Umgewöhnung dar, muss sich der Nutzer doch an die vielen Mikrobewegungen gewöhnen. Es ist daher zu empfehlen, den Einsatz des neu erworbenen Sitzkissens anfangs zeitlich zu begrenzen, um den Körper eine dosierte Anpassung zu ermöglichen.
  • Pausen
    Für ergonomische Sitzkissen, Steißbeinkissen mit Aussparungen, orthopädische Kissen und luftgefüllte Ballkissen gilt ebenfalls: Sie machen Pausen und mehr Bewegung im Arbeitsalltag nicht unnötig, nur weil sie ein druckentlastendes Design aufweisen. Jeder ist dafür verantwortlich, Pausen einzulegen und den Arbeitstag so weit wie möglich zu dynamisieren. Hilfreiche Produkte und gesundes Verhalten spielen stets zusammen.
  • Bewusste Selbstwahrnehmung
    Eine ehrliche Selbstaufmerksamkeit hilft bei der Bewertung, ob das neue Sitzkissen seinen Zweck wirklich erfüllt.
  • Aussparung richtig nutzen
    Ergonomische Steißbeinkissen müssen richtig auf dem Stuhl platziert werden. Die Aussparung zeigt dabei nach hinten, nur dann wird das Steißbein beim Sitzen wirklich entlastet.
  • Auswahl des Stuhls I – Rückenlehne
    Ein gesäßschonendes Kissen wird mehrheitlich dann benutzt, wenn die bisherige Sitzqualität die persönlichen Ansprüche nicht erfüllt und Beschwerden provoziert. Dennoch ist von Vorteil, schonende Sitzkissen auf einem Stuhl mit Rückenlehnen zu verwenden. Kaum ein Mensch kann stundenlang aus eigener Kraft aufrecht sitzen, ohne allmählich nach vorne zu sacken. Das regelmäßige, gestützte Zurücklehnen dient der nötigen Entspannung und Entlastung.
  • Auswahl des Stuhls II – Höhenverstellbarkeit
    Ein höhenverstellbarer Stuhl ist als Unterlage des Kissens zu bevorzugen, weil man auf Kissen etwas höher als gewohnt sitzt. Die Höhenanpassung kann diesen Unterschied gut ausgleichen.
  • Keine doppelten Unterlagen einsetzen
    Ein hochwertiges und flexibles Sitzkissen reicht völlig. Es ist nicht ratsam, noch weitere Unterlage zu platzieren. Vielmehr sorgen zusätzliche Ebenen für ein ungleichmäßiges Sitzen. Daraus resultiert möglicherweise ein nachteiliger Druck auf die Wirbelsäule.
  • Entlastende Sitzkissen ersetzen keinen Arztbesuch
    Wer bereits unter Rücken- oder Steißbeinschmerzen leidet, sollte vor dem Kauf eines Sitzkissens einen Arzt aufsuchen. Dieser kann eine präzise Diagnose stellen und fachkundig darüber informieren, ob und welches ergonomische Sitzkissen Sinn ergibt.
  • Form follows function
    Bitte beachten: Bei einer einheitlichen Sitzfläche verteilt sich das Gewicht gleichmäßig. Ergonomische Formen und Designs mit Aussparungen entlasten hingegen empfindliche Stellen wie Steißbein oder Wirbelsäule effektiv. Sie verteilen den Druck des Körpergewichts auf das Gesäß anatomisch vorteilhaft.
  • Größe des Sitzkissens
    Kommt das ergonomische Sitzkissen auf mehreren Stühlen zum Einsatz, dann sollte man sich beim Kauf an den Maßen der kleinsten Fläche orientieren. Ansonsten leidet die Stabilität des neuen Polsters. Für den Einsatz in der Wohnung stellen 45 Zentimeter einen pragmatischen Orientierungswert dar.
  • Pflege des Sitzkissens
    Je häufiger Sitzkissen verwendet werden, umso stärker fällt die Verschmutzung aus. Vor der Reinigung sollten selbstverständlich die Hinweise der Sitzkissen-Anbieter auf dem Waschetikett gelesen werden. So lassen sich einige empfindliche Kissen nur bei maximal 30 Grad Celsius und niedriger Schleuderzahl maschinell säubern. Vorteile in Hinblick auf die Hygiene bieten hingegen abnehmbare Sitzbezüge: Die meisten Bezüge eignen sich für Waschmaschinen bei niedrigen Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad Celsius. Achtung! Produkte aus Memory-Schaum oder Polyester vertragen keinen Weichspüler.
Sitzkissen-Tipps zu Reinigung und Säuberung

Damit die Form eines ergonomischen Sitzkissens gewahrt bleibt, sollten die Hersteller-Angaben zur maschinellen Reinigung immer beachtet werden.

Material und Bezug

Beim Kauf eines ergonomischen Sitzkissens spielen neben Design und Funktion weitere Eigenschaften bei der Auswahl eine Rolle. Füllmaterial und Bezug sind in Hinblick auf Sitzkomfort und Qualität zu beachten.

Material eines ergonomischen Sitzkissens:

  • Mikrofaser-Polyester-Füllungen sind sehr weich und elastisch. Sie wandeln sich zu ihrer alten Form zurück, wenn der Nutzer aufsteht. Das Material dient der Polsterung, etwa bei Keilkissen, und besitzt eine gute Luftdurchlässigkeit.
  • Sitzunterlagen mit Schaumstoffkern und Gel-Beschichtung weisen kühlende, druckentlastende und stützende Merkmale auf.
  • Viskoelastische Gelschaum-Sitzkissen gelten als hochwertig und bieten eine große Auflagefläche. Das Polstermaterial reagiert auf Gewicht und Körpertemperatur, es passt sich dem Menschen ideal an. Im Unterschied zu anderen Sitzkissen-Varianten behält das Kissen diese „Prägung“ auch nach dem Aufstehen bei, erinnert sich an Maße und Gewicht des Sitzenden. Nur langsam erlangt das Kissen anschließend seine ursprüngliche Form zurück. Im Marketing wird dafür die Bezeichnung Memory-Schaum genutzt. Memory-Schaum punktet insgesamt mit hohem Sitzkomfort bei guter Druckentlastung. Einen weiteren Vorteil markiert die Langlebigkeit. Leider wird Schweiß und Feuchtigkeit nicht abgeleitet.
  • Luftgefüllte Ballkissen verhalten sich responsiv, der Käufer des Produktes kann die gewünschte Härte mittels Luftpumpe individuell regulieren.

Ergänzender Hinweis: Beim Einsatz eines Anti-Dekubitus-Kissens sollte unbedingt auf atmungsaktives und hautfreundliches Material geachtet werden. Die Betroffenen sitzen meist länger, infolgedessen sollte die Ableitung von Feuchtigkeit gewährleistet sein.

Eigenschaften unterschiedlicher Sitzkissen-Bezüge

Baumwolle zählt zu den ebenso beliebten wie pflegeleichten Naturfasern, die Bezüge lassen sich waschen.

Schaf-Schurwolle-Kissen bieten die Eigenschaften strapazierfähig und feuchtigkeitsregulierend. Ein Bezug aus Schurwolle sorgt bei niedrigen Temperaturen zudem für wohlige Wärme.

Mikrofaser-Bezüge bestehen entweder aus Polyester oder sind aus einer Baumwoll-Polyester-Mischung gefertigt. Aufgrund ihres wasserabweisenden und strapazierfähigen Charakters werden sie häufig verwendet.

Ergonomisches Sitzkissen in Büro, Wohnzimmer und Auto

Die oft gestellte Frage, wo denn ergonomische und orthopädische Kissen zum besseren Sitzen genutzt werden, lässt sich mit der Aussage „fast überall“ beantworten. Zu nennen sind beispielsweise folgende Lebenswelten:

  • Arbeitsplatz
  • Home-Office und Büro
  • Private Komfortsteigerung beim Sitzen
  • Druckentlastung im Auto während längerer Fahrten
  • Rehabilitation – Sitzkissen mit Aussparung helfen nach Operationen an Rücken und Gesäß

Ergonomische Sitzkissen im Test

Auf dieser Site wurde das Proveon Steißbeinkissen aus Memory-Schaum mit innovativer Gel-Beschichtung getestet und ein schmerzreduzierendes Hämorriden-Sitzkissen vorgestellt.

Seriöse Portale und Verbraucherschutzseiten wie Stiftung Warentest vermitteln ebenfalls wertvolle Hinweise zu Qualitätsmerkmalen hochwertiger Sitzkissen zum Ausgleich ungeeigneter Untergründe.

Entlastung von Steißbein und Gesäß

Fazit: Mit ergonomischen Sitzkissen wird das gesunde Sitzen am Arbeitsplatz gefördert, wenn dort Defizite bekannt sind. Stete Ausgleichsbewegungen beim Einsatz eines Ballkissens fördern und stabilisieren zudem die Körpermitte. Anatomische Kissen beugen Beschwerden vor, dienen der Entlastung des Muskel-Skelett-Systems und bieten ausreichend Bewegungsfreiheit. Dadurch tragen sie anteilig dazu bei, weit verbreitete Probleme der gegenwärtigen Arbeitswelt mit ihren (zu) langen Sitzphasen abzupuffern.