Die simple Feststellung, wie viel Zeit man bei einer Büro- oder Bildschirmtätigkeit relativ monoton am Schreibtisch verbringt, verdeutlicht, wie wichtig die ergonomisch gesunde Ausgestaltung und Optimierung des Arbeitsplatzes ist.

Ergonomie Checkliste – prüfen und verbessern der Arbeitsbedingungen

Die folgende Checkliste der Ergonomie listet relevante Aspekte auf. Sie hat einen pragmatischen Charakter und soll auch Heimarbeitern ergonomische Anregungen geben, was eventuell verbessert werden kann.

Die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit sind schließlich die Basis für ein eigenes Gewerbe oder eine gute Firma. Bei großen Betrieben ist die Ergonomie ein nicht zu unterschätzenden Faktor der Produktivität und Qualität. Von der Wertschätzung der Mitarbeiter ganz zu schweigen.

Die Ergonomie-Checkliste ist weiter unten als PDF-Download verfügbar.

Ergonomie Checkliste: Hilfe bei der Einschätzung der aktuellen Situation

Bildschirmergonomie

  • Beim Betrachten der höchsten Zeile auf dem Bildschirm darf der Kopf maximal um 35° geneigt werden
  • Hinter dem Bildschirm sollte kein Fenster sondern eine reizarme Wand mit dezenten, unaufdringlichen Farben sein
  • Ein Bildschirmarbeiter sollte direkt auf den Bildschirm schauen können
  • Der Monitor muss sich individuell anpassen lassen (Schriftgröße, Helligkeit, Kontrast)
  • Schwarze Schrift auf hellem Grund verwenden, gute, aber nicht zu “kreischende” Kontraste nutzen
  • Sind kleine Schriften gut lesbar?
  • Für physische Schriftstücke sollte eine Halterung neben dem Bildschirm angebracht sein

Bedingungen des Arbeitsraumes

  1. Fenster rechts und/oder links der Arbeitsplätze, seitlichen Lichteinfall von natürlichem Licht sicherstellen
  2. Gleichmäßige Ausleuchtung des Büros vorhanden?
  3. Die Lichtquellen sollten sich seitlich vom Monitor oder direkt über dem Bildschirm befinden und nicht blenden
  4. Sonnenschutz vorhanden?
  5. Lassen sich die Fenster öffnen oder kippen?
  6. Wurde im Raum für Grünpflanzen gedacht, ist ein Luftreiniger vorhanden?
  7. Ist der Arbeitsraum für die arbeitenden Menschen angenehm und mit möglichst neutralen, gedeckten Farben gestaltet?

Check von Tastatur & Maus

  • Ergonomische Maus vorhanden?
  • Arme beim Tippen im rechten Winkel zum Oberkörper ablegbar?
  • Die Tastatur sollte ohne Armunterlage maximal 3 cm hoch sein
  • 5-10 cm Platz vor der Tastatur zur Ablage der Handballen vorhanden?
  • Tasten leicht zu drücken und Beschriftung der Tastatur gut lesbar?
  • Der Unterarm sollte bei der Bedienung der Maus problemlos auf dem Tisch aufliegen können

Check: der ergonomische Schreibtisch

  1. Ist ausreichend Platz für alle relevanten Arbeitsgeräte (z.B. Telefon) auf dem Schreibtisch sichergestellt?
  2. Ist der Schreibtisch stabil und robust?
  3. Ist genügend Beinfreiheit gegeben?
  4. Können die Unterarme problemlos auf dem Tisch aufliegen?
  5. Sinnvolles Ablagesystem vorhanden und leicht zu erreichen?
  6. Scharfe Kanten und Ecken sollten nicht vorhanden oder mindestens abgeklebt sein
  7. Ideale Höhe der Tischplatte beträgt im Schnitt 75 cm, alternativ: ein höhenverstellbarer Schreibtisch für die individuelle Anpassung
  8. Werden der Schreibtisch und die Arbeitsgeräte regelmäßig gereinigt?
  9. Vermeiden Sie unnötige Utensilien auf dem Schreibtisch, Reduktion auf Relevantes

Der ergonomische Bürostuhl

  • Die Füße sollten stabil auf dem Boden aufsetzen
  • Idealer Winkel zwischen Ober- und Unterschenkel: 90°
  • Rollen an Bodenbelag angepasst? Laminat verlangt weiche Rollen, ein Teppich harte Rollen
  • Höhenverstellbarkeit des Bürostuhls?
  • Lässt sich der Sitz drehen?
  • Flexible Rückenlehne vorhanden?
  • Ist der Arbeitsstuhl gefedert?
  • Die Armlehnen sollten sich verstellen lassen

Professionelles ergonomisches Büro – funktioniert alles?

  • Keine klemmenden Schubladen oder defektes Inventar
  • Ablagefläche gut und schnell zugänglich?
  • Sind hohe Ablageflächen ungefährlich zu erreichen, stabiler Hocker vorhanden?

Verhalten und Unterstützung der Mitarbeiter

  1. Sehhilfe sinnvoll oder nötig?
  2. Regelmäßig Übungen zur Entspannung der Augen durchführen
  3. Häufige Bewegung/Auflockerungsübungen durchführen
  4. Monotone Haltung vermeiden: regelmäßiges Verändern der Sitzposition oder sogar einige Zeit im Stehen arbeiten
  5. Telefonhörer nicht zwischen Kopf und Schulter klemmen
  6. An regelmäßige Pausen denken, idealerweise mit Bewegung an der Frischluft
  7. Die Beine sollten wegen der zwangsläufig schlechten Durchblutung nicht übereinander geschlagen werden

Hinweis: Selbst kleine Änderungen können das Wohlbefinden und die Effektivität spürbar verbessern.

Das gesamte Themenfeld ist in Bewegung, denn die verfügbare Technik ändert sich stetig und neue Möglichkeiten des ergonomischen Designs werden durch aktuelle Studien und Forschungsprojekte entdeckt.

Die ergonomische Checkliste ist eine Hilfe, welche immer wieder überprüft werden sollte.

PDF-Download der Checkliste Ergonomie

Downloadlink: Checkliste Ergonomie – der ergonomische Arbeitsplatz

Mit Rechtsklick “Ziel speichern unter” wählen und downloaden.

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung als Prozess

Die Checkliste Ergonomie hilft dabei, sich einen Überblick zu verschaffen und ergonomische Themenbereiche anzugehen. Wer mit Bildschirmarbeit sein Geld verdient, fährt gut damit, sich selbst als professionellen Teil der Arbeit zu sehen und entsprechend zu pflegen.

Missachtet man Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr ergonomische Richtlinien, stellen sich im negativen Fall viele negative Symptome ein: Verspannungen, Durchblutungsstörungen, Krämpfe und im schlimmsten Falle sogar Haltungsschäden.

Selbst kleine Änderungen können das Wohlbefinden spürbar verbessern. Es gibt vermutlich immer etwas zu optimieren: Die Technik ändert sich, neue Möglichkeiten des ergonomischen Designs werden durch aktuelle Studien entdeckt.

Ergonomie ist ein Prozess, die ergonomische Checkliste stellt ein Gegenwartsstatement dar, das immer wieder überprüft werden sollte.

Im Büro kann es ferner sinnvoll sein, mit seinen Mitarbeitern zu sprechen, Probleme zu erörtern. Sie sind die Experten für den Arbeitsplatz, kennen die Tücken und alltäglichen Ärgernisse. Oft äußern sie gute, hilfreiche Gedanken und leisten ihren Beitrag zur Optimierung der Ergonomie am Arbeitsplatz.

Im Idealfall erhält die Checkliste Ergonomie weitere Punkte und spiegelt dadurch die zunehmenden Erkenntnisse wieder.