Gesunde Arbeitsplatzgestaltung

Tag

tageslichtlampe

Eine Tageslichtlampe am Arbeitsplatz simuliert die Wirkung des belebenden Tageslichts, sie fungiert als kontinuierlich leuchtende Dauerlampe und hat den Zweck, Leistungsfähigkeit und Konzentration zu unterstützen. Als Synonym dient der Begriff Vollspektrumlampe. Tageslichtlampen leisten somit ihren kontinuierlichen Beitrag in einem professionellen Arbeitsplatzsetting.

Bekannt geworden ist die Anwendung derartiger Beleuchtung im Rahmen der Therapie: Die sogenannte Lichttherapie wird oft als Intervention und Prävention gegen Winterdepression eingesetzt, typischerweise in hohen Beleuchtungsstärken deutlich über 2000 Lux.

Kennwerte von Tageslichtlampen

Optimale Modelle bieten ein Farbtemperatur von etwa 5.500 Kelvin, die spektrale Zusammensetzung entspricht etwa des natürlichen Lichtes von „draußen“. Komplett simuliert werden kann selbiges noch nicht komplett, daran wird im Rahmen der modernen LED-Technologie aktuell noch geforscht.

Bei den Leuchtmitteln werden Glühlampen oder Halogenlampen mit einem (blauen) Konversionsfilter eingesetzt.

Zusammenfassung: Leuchtstofflampen werden ausschließlich dann dann als Tageslicht- oder Vollspektrumlampen bezeichnet, wenn das Farbspektrum dem natürlichen Tageslicht nahe kommt bzw. nachempfunden ist. Ihre Farbtemperatur beträgt nach DIN EN 12.464 5.300 bis 6.500 Kelvin.

Tipps für die ergonomisch richtige Arbeitsplatz- und Bürobeleuchtung

Büroarbeiter und Selbstständige am Bildschirmarbeitsplatz verbringen einen enormen Anteil ihrer Arbeitszeit vor dem Notebook oder am Computer. Und reizen damit die Augen, die ca. 80% unserer Sinneseindrücke aufnehmen und somit stets gefordert sind. Für diese ist das sehr belastend: Müdigkeit,… weiterlesen →

© 2017 Ergonomie am Arbeitsplatz

Theme by Anders NorenUp ↑