Jeder kennt das: Chaos am Schreibtisch, kein Überblick mehr und das kostet Zeit und Nerven. Schreibtischhelfer können dem ein Ende setzen. Professionelle Ablagesysteme ermöglichen ein gezieltes Ordnen von Unterlagen und auch einen schnellen Zugriff auf diese. Doch was lässt sich darunter eigentlich konkret vorstellen und welche Situationen lassen sich optimieren? Hinweise und Tipps zur Verbesserung der täglichen Arbeitsprozesse. Dabei geht es darüber hinausgehend darum, wie man sich in sitzender Position am besten zu den Hilfsmitteln ausrichtet.

Was sind Schreibtischbefreier?

Im Allgemeinen unterstützen Schreibtischbefreier dabei, Ordnung auf dem Arbeitsplatz zu schaffen und die Ergonomie zu verbessern. So sorgt etwa ein Telefonschwenkarm zunächst dafür, dass das Telefon nicht mehr auf dem Schreibtisch steht, sondern auch von allen Seiten erreichbar ist. Das schafft Platz und einen besseren Überblick.

Weiterhin sollte man natürlich auf seine Sitzposition achten: Einerseits, um eine möglichst wenig belastende Haltung einzunehmen und andererseits, um alle Arbeitsmaterialien in leicht zugänglicher Reichweite zu haben.

Schreibtischbefreier und ihre Wirkung auf die Ergonomie am Arbeitsplatz

Aber welche Schreibtischhelfer gibt es überhaupt, wie werden diese eingesetzt und wie beeinflussen sie die Ergonomie am Arbeitsplatz? Hier einige Schreibtischbefreier und ihr Beitrag für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz:

1. Schwenkbarer Monitorarm:
Ein schwenkbarer Monitorarm sorgt für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz. Dabei sollte der Bildschirm ganz leicht unter Augenhöhe ausgerichtet werden. Am besten erreicht man dies, indem man seine Handfläche horizontal unter den Augen hält. Der Monitor hat dann die richtige Höhe, wenn die Oberkante des Bildschirms zu sehen ist. Nur noch den richtigen Abstand einhalten, bei 24″ sind es 90 – 100 cm, bei 17″ ca. 60cm und bei 21″ ca. 80 cm. Anschließend gilt es nur noch, die richtige Auflösung einstellen, um die Augen zu schonen.

2. Ablagen für die Tastatur:
Die Tastatur sollte nahe am Körper liegen. So wird eine gebeugte Rundrücken-Haltung vermieden und man muss sich nicht so strecken, um zu schreiben. Eine optimale Ablage für die Handgelenke lässt diese nicht beim Schreiben abknicken. Für weniger Beschwerden im Nackenbereich und in den Handgelenken und für eine bessere Armhaltung sorgt die zweigeteilte ergonomische Tastatur. Aber grundsätzlich gilt: Die Hand sollte nicht abknicken und gerade zum Unterarm stehen.

3. Ergonomische Nutzung der Maus:
Diese sollte möglichst nahe bei der Tastatur liegen. Maus-Arm und Tischkante bilden idealerweise einen rechten Winkel. Eine Handgelenkablage sorgt für angenehmeres Arbeiten, sollte aber nicht das Handgelenk abknicken.

4. Ergonomischer Notebookhalter:
Grundsätzlich eignet sich das Arbeiten am Notebook nicht für viele Stunden am Schreibtisch. Daher empfiehlt sich für die Nutzung eines Notebooks am Arbeitsplatz eine externe Tastatur + Maus, sowie ein Notebookhalter. Dieser neigt das Notebook nach vorne und bringt dieses somit auf Augenhöhe.

5. Telefonschwenkarm:
Die nützliche Hilfe verschafft nicht nur mehr Platz am Arbeitsplatz, er lässt sich auch um 360° schwenken und ist von allen Seiten erreichbar. Eine Rastervorrichtung vermeidet ein Wegschwenken des Halters. Der Schwenkarm lässt sich optimal auf die richtige Höhe – am besten in Reichweite – einstellen.

Folgende Vorteile zusammengefasst sind durch Schreibtischbefreier zu erreichen

  1. Die Produkte schaffen mehr Platz und Ordnung am Schreibtisch
  2. Richtig eingestellt, verbessern die Helfer die Sitzposition bzw. die Ergonomie am Arbeitsplatz und verringern dadurch Gesundheitsschäden
  3. Sie sind flexibel in der Einstellung und können somit von Jedem genutzt werden

Fazit

Der Nutzen der Schreibtischbefreier liegt in der Ordnung und Erleichterung täglicher Arbeitsschritte. Ihre Stärke können die Helfer, wie skizziert, vor allem dann ausspielen, wenn man seine Sitzposition optimiert und sich bewusst zu ihnen und der Schreibfläche positioniert. Sie sind somit als vollwertiges Teil des ergonomischen Arbeitssettings anzusehen.

Das Einrichten mag etwas Zeit in Anspruch nehmen, die Optimierung macht allerdings sowohl aus gesundheitlicher Sicht als auch unter der Perspektive des effizienten Arbeitens Sinn.

Weiterführende Informationen und Regelungen bietet diese Site:
http://www.gesetze-im-internet.de/bildscharbv/