Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard

Vorteile

  • Einzigartiges und komfortables Design
  • Schutz der Gelenke
  • Passt sich dem Körper an
  • Separater Ziffernblock
  • Mit Handballenauflage
  • Chiclettasten
  • Schnurlose Verbindung


Hinweise

  • Erfordert etwas Gewöhnungszeit
  • Nummernblock nicht übersetzt

 


Diskussion: Microsoft (5KV-00004) Sculpt Ergonomic Keyboard bulk, QWERTZ-Layout (deutsch)

Man sollte mit Slogans wie ergonomisch wertvoll sicher vorsichtig umgehen, bei dem Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard ist diese Einschätzung allerdings gerechtfertigt, denn das Produkt basiert auf fortschrittlichen Grundlagen der modernen Ergonomie.

Zunächst fällt auf, dass diese moderne Tastatur durchaus schlicht daherkommt, es geht nicht um optische Sensationen.

Gleichzeitig nimmt man bei der Bedienung vor allem die andersartige Form wahr: Das Microsoft Keyboard besitzt eine stützende und großzügig gestaltete gepolsterte Handballenauflage, dazu tritt ein spürbar wellenförmiges Design.

Nicht wenige Nutzer neigen anfangs dazu, die Tastatur instinktiv drehen zu wollen, weil sie auf die bekannten Formen „geeicht“ sind. Dieser Drang tritt bei der praktische Nutzung aber schnell in den Hintergrund.

Durch die leichte Neigung nach unten bzw. nach hinten gelangen die tippenden Hände in eine angenehme, entspannende und schonende Position. Selbst bei langen Schreibarbeiten treten weniger Belastungen auf.

Ein explizites ergonomisches Ziel, denn neben dem guten Schreibgefühl soll es den arbeitenden Menschen besser gehen, der Schutz vor Entzündungen und belastungsbedingten Beschwerden markiert ein wichtiges Merkmal der Tastatur.

Ziffernpad von der Tastatur losgelöst – das geteilte Tastenfeld

Die Trennung von Zifferneinheit und „Haupttastatur“ gilt im Allgemeinen als extrem sinnvoll und zeitgemäß, weil der rechte Arm nicht mehr seitlich abgespreizt wird und sich somit in einer natürlichen Position befindet.

Zudem liegt die Maus näher an der eigentlichen Tastatur, das beschleunigt diverse Arbeitsprozesse und beugt den bekannten Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich vor.

Einziges Manko des Ziffernpads ist die fehlende Übersetzung in die deutsche Sprache. Ein Ärgernis, aber ein kleines. Jeder mögliche Käufer sollte allerdings für sich entscheiden, wie intensiv er oder sie die getrennten Ziffern nutzt und wie häufig man bei einer Taste nachschauen muss.

Abbildung: getrennter Ziffernblock

Der normalerweise eher selten genutzte Ziffernblock liegt getrennt vor. Dies ermöglicht es, dass der rechte Arm näher an der eigentlichen Tatstatur liegt – präventiver Schutz gegen Nackenschmerzen und Schulterbeschwerden

Wölbung und weitere Details

Wie oben bereits knapp angerissen, tendiert die zur Mitte gewölbte Form rein optisch gegen jene Schemata, die viele Menschen von einer „normalen“ Tastatur haben. Zudem ist das Microsoft Keyboard in seiner Mitte wirklich geteilt (siehe Abbildung oben).

Diese zunächst ungewohnten Eigenschaften führen die Hände ganz natürlich in eine ergonomische Haltung. „Form follows Function“, das ist in diesem Zusammenhang keine Phrase, sondern ein ergonomischer Imperativ.

Hinweis: Das Produkt wurde mit Chiclettasten ausgestattet, sie garantieren einen kurzen Hub und sind integraler Bestandteil des Bedienungskomforts. Alle Tasten sind abgerundet und passen sich der natürlichen Form der Finger an.

Optional kann mittels eines Standfußes die ergonomische Tastatur abfallend nach hinten geneigt werden. Hier entscheidet die Vorliebe des Nutzers, ob diese Art des Aufstellens für ihn Sinn macht oder nicht. Stichwort: individuelle Anpassbarkeit an den Menschen.

Als perfekt gilt eine entspannte und neutrale Position von Fingern, Händen, Handgelenken und Unterarmen.

Farbgestaltung

Ganz ohne optische Kniffe geht es allerdings nicht, denn wie der Mehrzahl aktueller Angebote ist auch das Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard schwarz gehalten. Es passt sich somit farblich gängigen PC-Gehäusen und modernen Bildschirmrahmen an.

Besser wären allerdings schwarze Buchstaben und Ziffern auf weißem Grund, sie werden von den meisten Menschen einen Bruchteil schneller und besser erkannt. Dies als Hinweis für Neulinge, die noch vergleichsweise wenig Übung beim Tippen haben und beizeiten noch nachschauen, was sie gerade drücken oder tippen.

Versierte Schreiber sind von diesem Hinweis weniger betroffen.

Kabellose Microsoft Tastatur

Das hier diskutierte Modell ist ausschließlich als kabellose Variante zu erhalten, die Energie speist sich aus zwei AAA-Batterien, der Nummernblock benötigt eine kleine Knopfzelle (CR2430).

Oft taucht an dieser Stelle die Frage nach dem Anschluss auf: Eine Verbindung zum Desktop-PC oder zum Notebook wird mithilfe eines USB-Dongles hergestellt, welcher leider nicht in einem zusätzlichen Fach in der Tastatur verstaut werden kann.

Dennoch überwiegen trotz des kleinen Mankos die schnurlose Vorteile: Je weniger Kabel zu verlegen sind, desto mehr Struktur und Ordnung bietet der Arbeitsplatz für das Auge. Zusätzlich ist der schnelle Positionswechsel des Keyboards ohne jeglichen Aufwand realisierbar.

Fazit

Die Stärke dieser Microsoft Tastatur mit Businessanspruch liegt in der expliziten Verbesserung der Handposition und Körperhaltung beim Arbeiten. Sie ermöglicht eine leichte Bedienung, erfordert anfangs allerdings durch das innovative ergonomische Design eine gewisse Umgewöhnung. Positiv die Trennung zwischen Nummernblock und eigentlicher Tastatur – nicht nur aus Gründen der besseren Übersicht, sondern vor allem deswegen, weil die Armposition optimiert wird.

Bestellmöglichkeit und weiterführende Informationen

Preis: EUR 89,93

Jetzt bestellen: Microsoft (5KV-00004) Sculpt Ergonomic Keyboard bulk*