Mit Massagesitzauflagen soll einem der bekanntesten Leiden der Gegenwart entgegen gewirkt werden: den Rückenschmerzen. In all ihren verschiedenen Ausprägungen gelten Rückenprobleme mittlerweile als Volkskrankheit Nummer 1.

Neben zu wenig Bewegung und dem damit verbundenen Aufbau einer stützenden Muskulatur gelten schädliche Haltungen am Arbeitsplatz als Hauptursache von derartigen Problemen. Oft beginnt der schmerzhafte Prozess mit Verkrampfungen und Blockaden, die sich ohne Änderung des Tagesablaufs zu chronischen Problemen entwickeln können.

Neben der Verbesserung der Arbeitssituation an sich, ist es hilfreich, die Muskulatur mit Massagen zu lockern und dadurch Verspannungen zu lösen.

Mit modernen Massagesitzauflagen ist dies zu Hause oder in Pausen bei der Arbeit möglich. Sie helfen insgesamt dabei, den angespannten und bisweilen überforderten Rücken zu lockern und zu entkrampfen.

Vergleich, Nutzen und Tipps zur richtigen Verwendung der Wellness-Produkte nach Belastungen des Rückens. Dazu treten im Artikel Hinweise, was die Produkte aus ergonomischer Perspektive erreichen können und in welchen Situationen weiterer Handlungsbedarf gegeben ist.

Welche Vorteile und Nutzen weisen Massagesitzauflagen auf?

Folgende positive Effekte werden nach einer Massageeinheit oft genannt:

  • Entspannung und Entkrampfung von Rücken und Nacken
  • Allgemein verbessertes Wohlbefinden durch körperliche und mentale Erholung
  • Reduktion von Schmerzen und Stresssymptomen, gute Durchblutung des Oberkörpers
  • Das positive Gefühl, sich selbst etwas Gutes zu tun
  • Wiedererlangen des Fokus für anstehende Aufgaben
  • Aufgehellte Stimmung und entspannte Kommunikation mit Familie oder Kollegen als Folge der vorangehenden Massageeinheit für Rücken und Nacken
  • Besonders bei längeren Autofahrten fühlt sich ein Fahrer oftmals verspannt. Fast jeder kennt Nacken- oder Rückenschmerzen nach längeren Touren, sei es privat oder beruflich. Für belastete Vielfahrer mit langen Wegstrecken lohnt sich der Einsatz einer Massagesitzauflage für das Auto, um den Beschwerden zu begegnen und sich zu erholen. Die bessere Konzentrationsfähigkeit bei der Fahrt ist dabei ein weiterer positiver Effekt

Die verschiedenen Massagetypen

Bei der Auswahl des richtigen Modells geht es grundsätzlich darum, was es „kann“, denn Massage ist nicht gleich Massage. Meist bieten die speziellen Sitzauflagen mehrere Techniken an, welche mit den Massagegriffen aus der klassischen Massage vergleichbar sind. Folgende Arten sind zu unterscheiden:

  1. Shiatsu-Knetmassage: Hierbei wird der Rücken richtig geknetet und somit sowohl gut durchblutet als auch gelockert. Eine robuste, beliebte und der Allgemeinheit bekannte Form der klassischen Massage. Praktisch lockern Massagekugeln den gesamten Rücken auf, indem sie kreisenden Bewegungen folgen.
  2. Rollen-Massage: Hierbei bewegt sich der im Rückengehäuse implementierte Massage-Mechanismus von unten nach oben entlang der Wirbelsäule und bearbeitet dabei eine größere Fläche.
  3. Spotfunktion oder Punkt-Massage: Wer eine besonders schmerzende und genau zu lokalisierende Problemzone hat, weiß eine Punkt-Massage zu schätzen. Nach der Einstellung wird genau jener Ort lokalisiert und massiert, der dringend behandelt und aufgelockert werden sollte. Mit dieser sogenannten Triggerpunkt-Massage lassen sich daher gezielt Verspannungen angehen.

Angebote und Vergleich: moderne Sitzauflagen mit Massagefunktion

Medisana MC 822 ShiatsuHomedics MCS-1600H-EU SensatouchBeurer MG 254
Shiatsu-Sitzauflage



Details und Bestellmöglichkeit*
Details & Bestellmöglichkeit*
Details und Bestellmöglichkeit*
Shiatsumassage

Vibrationsmassage
Shiatsumassage

Vibrationsmassage

Spotfunktion
Shiatsumassage für Rücken und Nacken
Zuschaltbare Rotlicht- und Wärmefunktion Wärmefunktion
Zuschaltbare Licht- und Wärmefunktion
3 Massagezonen wählbar: gesamter, oberer und unterer Rücken Intensive Shiatsu Massage in 3 Programmen: Ganzer, oberer und unterer Rücken Massagebereiche und Massageintensität wählbar
Waschbarer Bezugk.A.k.A.
Besonderheit: Separate Vibrationsmassage in der SitzflächeBesonderheit: Mit FernbedienungBesonderheit: Für Personen mit einer Körpergröße von 160 cm bis 185 cm
Höhenverstellbare
Nackenmassage
Schulter-/Nackenmassageeinheit mit Wärmefunktion, beides separat zuschaltbarHöhenverstellbare Nackenmassage

Worauf ist zudem bei der Auswahl zu achten?

Extrafunktionen wie die Wärmezuschaltung erhöhen das Komfortgefühl und den Wellness-Anspruch des jeweiligen Modells. Wärme unterstützt den lockernden Effekt und hilft effektiv dabei, Verspannungen zu lösen. Je kälter es draußen wird, desto mehr wird diese Funktion in Anspruch genommen. Dies gilt besonders bei Modellen, die für Autositze konzipiert worden sind und gerne auf Rastplätzen genutzt werden.

Wer bei der Massage über den Bereich des Rückens und des Nackens hinausgehen will, findet einige Hersteller, die ihr Massagesitzauflage um den Service der Vibration der Sitzfläche erweitert haben. Wer viel und lange sitzt, profitiert von der Möglichkeit, dem Sitzfleisch etwas Gutes zu tun.

Achten Sie zudem darauf, dass ihr favorisiertes Exemplar in der Höhe verstellbar und zweigeteilt ist, wenn es eine Nackenmassage anbietet: Während ein Teil den zentralen Rücken bearbeitet, widmet sich der zweite Funktionspart der Massage des Schulter- und Nackenbereiches. Idealerweise sind beide Mechanismen separat anzuwählen und zu steuern.

Die oben erwähnte Höhenadaption ist deshalb so relevant, weil eine Nackenlockerung erst dann richtig „greift“, wenn sie den Ort der Verspannung und des Schmerzes genau erreicht. Da Menschen unterschiedliche Körpermaße aufweisen, ist eine individuelle Adaption an den Nutzer oder die Nutzerin unverzichtbar.

Einige Angebote sind allerdings nicht zweigeteilt designt, sondern warten mit einem durchgängigen Massagemechanismus auf. Der komplette Rücken bis hin zur Nackenpartie wird massiert, was dazu führt, dass eine tote Zone ausbleibt. Hier gilt es, individuelle Vorlieben abzuwägen.

Zu beachten ist – neben allgemein relevanten Qualitätsanforderungen wie Stabilität, Haltbarkeit, Adaptionsfähigkeit und moderner Optik – vor dem Erwerb ferner, dass sich der Bezug problemlos abnehmen und waschen lässt.

Meist muss für den Aufbau zunächst eine geeignetes Sitzmobiliar gefunden werden, flexible Modell lassen sich hingegen auch auf Autositzen nutzen. Bei Stühlen und Sesseln sollte die Lehne ausreichend hoch und gerade sein. Befestigt werden die meisten Massagesitzauflagen mit Klett- oder Gummibändern.

Verstärkt besitzen die Angebote eine Fernbedienung, damit eine Funktionsänderung (z.B. die Massageintensität) per Knopfdruck initiiert werden kann. Dadurch entfällt die Unterbrechung der Erholung – eine nützliche Komforteigenschaft.

Neben dem obigen Vergleich kann bei der ersten Orientierung ein Blick auf die Bestseller im Bereich der Massagesitzauflagen lohnenswert sein. Diese spiegeln das aktuelle Kaufverhalten der Wellness-Kunden wieder.

Angebots-Überblick: Massagesitzauflagen*

Die Bedeutung der Produkte aus ergonomischer Sicht

Sind die Massageauflagen eine Lösung für alle Rückenprobleme und für jegliche Überforderung bei der Arbeit?

Natürlich ist hier Realismus und die Kenntnis des Anwendungsgebietes sinnvoll. Die Wellness-Produkte können zum Beispiel keine Alternative zu ärztlichen Interventionen bei diagnostizierten Rückenschäden (Beispiel: Bandscheibenvorfall) bieten, das ist nicht der Anspruch.

Verspannungen, Verkrampfungen und Muskelverhärtungen gelten hingegen als Probleme, die sich meist durch eine gute Massage bessern. Somit lässt sich von einer sinnvollen Intervention und auch Prävention sprechen, wenn Rücken und Nacken durch den Arbeitsplatz überfordert werden und mittels der Massagesitzauflage wieder in einen entspannten Zustand gelangen. Erholung und Wiederherstellung spielen zusammen.

Allerdings sollte man sich davor in Acht nehmen, die Massagefunktionen als reine Reparatur zu sehen, ohne dass sich der belastende Charakter der Arbeitssituation selbst ändert.

Aus ergonomischer Sicht sollte stets versucht werden, mehr Bewegung in den Arbeitsplatz zu bringen. Zudem sollte man immer darauf achten, genügend Pausen einzulegen und die Arbeitshaltung bewusst immer wieder aufzulockern. Vielleicht sit sogar eine Reduktion der Arbeitszeit in möglicher Weg im Sinne der eigenen Gesundheit.

Lohnenswert ist es zudem, sich über ergonomische Bürostühle zu informieren oder gar über innovative Alternativen wie Kniehocker nachzudenken.

Anteilig hilfreich – mit dieser Aussage lässt sich der Wert von qualitativ hochwertigen Massagesitzauflagen aus einer ganzheitlichen ergonomischen Betrachtungsweise beschreiben.

Fazit: Ergonomie und Massagesitzauflagen

Massagesitzauflagen haben nicht den Anspruch, alle Rückenprobleme lösen oder gar nicht ungeschehen machen zu können. Gute Modelle – die Qualitätsmerkmale wurden oben klar genannt – leisten aber einen sehr nützlichen Part, um den Rücken und den Nacken zu entkrampfen. Sie steigern das Wohlbefinden und wirken möglichen Verschlimmerungen zudem präventiv entgegen. Je früher begonnen wird, desto besser. Zudem ist der Aspekt des „Pausemachens“ aus alltäglicher und ergonomischer Sicht sinnvoll, weil der Nutzer bzw. die Nutzerin aus ihren monotonen Haltungen im Tagesverlauf ausbricht. Idealerweise tritt zu den Massagen die Motivation, den Arbeitsplatz und somit die Haltungen bei der Arbeit zu verbessern. Unter diesem Blickwinkel spielen Wellness und Ergonomie sinnvoll zusammen.